Paraguay gewinnt am meisten Energie aus der Holzverbrennung

Asunción: Aufeinanderfolgende Regierungen “prahlten“ immer wieder damit, dass Paraguay einer der größten Produzenten von Wasserkraft in der Welt sei. Nach einem offiziellen Bericht schaut dies aber etwas anders aus. Die Holzverbrennung steht ganz oben.

Vorgestellt wurde die Analyse vom stellvertretenden Minister für Bergbau und Energie, Mauricio Bejarano und dem Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC). Bejarano erklärte am vergangenen Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz, dass 43% der nationalen Energiematrix aus Bioenergie erzeugt würde, speziell “Wald-Biomasse“. 39% stammen aus Kohlenwasserstoffen (Erdöl) und nur 18% durch elektrischen Strom.

Der Bericht wurde auf dem internationalen Symposium für nachhaltige Entwicklungsziele und dem Klimaschutz präsentiert (ODS).

Bejarano betonte in seiner Rede weiter, dass die Präsentation der Daten mit den Perspektiven dieser Regierung bis 2040 entspreche. Sie seien im Nationalen Politischen Energie Plan (PEN) so vorgesehen. Dabei, so der Minister weiter, würden Maßnahmen umgesetzt, die eine Energiesicherheit und einen Energiezugang für die ganze Bevölkerung in Paraguay enthalten.

Die Verwendung von heimischen Energiequellen seien die “Achse der regionalen Energieintegration und entspreche der Förderung für ein Verständnis der Bevölkerung im Umgang mit einer nachhaltigen Nutzung von Energie.

Laut dem Bericht würde Biomasse in Paraguay zu 55,7% in Form von Holz genutzt. 10,7% beträgt der Kohleanteil, 27,7% sind Abfälle und 5,9% Alkohol.

In Bezug auf die Biomasseproduktion gab es zwischen 2014 und 2015 einen leichten Anstieg. Der Wert lag 2014 bei 37,4%, 2015 waren es 39,3%.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Paraguay gewinnt am meisten Energie aus der Holzverbrennung

  1. Mit dem Begriff „Biomasse“ soll verschleiert werden, daß damit schlicht und einfach Waldbestände durch den Schornstein gejagt werden. Die Abholzungen gehen munter weiter. Paraguay hat offensichtlich noch nie etwas von den Zusammenhängen zwischen Abholzungen, verbrennen von fossilen Brennstoffen und Schäden für das Klima gehört. Auch das ist Teil einer furchtbaren Ignoranz!

    1. „Biomasse“ bedeutet energietechnisch, dass der Brennstoff ein nachwachsender ist. Was die Ignoranz anbelangt lassen Sie keine Gelegenheit aus, die Ihrige zu beweisen.

    1. ich hatte mal sowas vor, aber solange Holz verfügbar ist…..auch sind die Paraguayer schlicht zu d um sowas zu benutzen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.