Öffentlich-private Allianz für den Straßenbau in Paso Yobai

Paso Yobai: Die Gemeindeverwaltung aus Paso Yobai, Departement Guairá, nutzt eine Partnerschaft mit einem landwirtschaftlichen Betrieb für den Straßenbau. 25 Kilometer sollen in Folge dessen in eine Allwetterstraße umgewandelt werden.

Es geht um die Verbindung zwischen Paso Yobai und San Augustin. Das landwirtschaftliche Unternehmen Las Talas ist mit dabei die Straße zu sanieren und Kanalarbeiten vorzunehmen.

Ricardo Llano, Präsident von Las Talas, erklärte, man habe beschlossen mit der Gemeinde zusammen zu arbeiten, damit die 25 Kilometerlange Verbindung in einem betriebsbereiten Zustand sei. Von Seiten der Kommune werden Bulldozer und Bagger zur Verfügung gestellt.

Das Vorhaben hat jedoch einen strategischen Hintergrund. Die Verbindung wird von den Getreideproduzenten aus dem Departement Alto Paraná häufig genutzt um so den Hafen in Villeta schneller zu erreichen.

Ronald Vázquez (ANR), der Bürgermeister von Paso Yobai, begrüßte die Vereinbarung mit dem privaten Sektor. Durch diese Partnerschaft käme es zu umfangreichen Straßenverbesserungen im Sektor der Infrastruktur. „Es ist eine gemeinsame Anstrengung, die von privater und öffentlicher Hand voran getrieben wird. Seit Jahren sehnten sich die Menschen aus den beiden Gemeinden für eine bessere Anbindung. Nun ist das Projekt Wirklichkeit geworden“, erklärte Vázquez.

In San Augustin widmen sich die meisten Menschen der Landwirtschaft, im Raum Paso Yobai dürften vor allem die Zuckerohrlandwirte und Yerba Produzenten von der besseren Verbindung profitieren.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .