Paraguay: Steuern auf strafbare Handlungen erhoben?

Asunción: Das Steuersubsekretariat (SET) steht schwer in der Kritik, weil es Steuern von Bordellen eintreibt, wessen Betrieb laut dem Gesetz eine strafbare Handlung darstellt. Ist das zu fassen?

Während der Cartes’ Regierungszeit wurde durch das Steuersubsekretariat, vergleichbar mit dem Finanzamt, Steuern für Aktivitäten in Freudenhäusern eingetrieben, was eigentlich unter Strafe gestellt wird. Mit solchen staatlichen Vorbildern wundert niemanden das schlecht ausgeprägte Unrechtsbewusstsein eines Teiles der Bevölkerung. Staatsanwältin Teresa Martínez forderte einen Bericht an.

„Menschenhandel in seiner Form von sexueller Ausbeutung ist eine der weit verbreiteten Aktivitäten in unserem Land und der Staat bereichert sich daran und verdient mit. Er sieht es als eine legale Einnahmequelle an obwohl es illegal ist“, erklärte Martínez, die zudem die einzige Staatsanwältin ist, die bei minderjährigen Opfern die Untersuchungen leiten. Martínez, die von Mario Abdo Benítez als Ministerin für das Kinder und Jugendsekretariat ernannt wurde, erhofft sich, „dass das SET diesen Artikel streicht, da er illegal ist. Es kann nicht sein, dass ein Bordellbetrieb weiterhin als legale Aktivität beführt wird. Es kann doch nicht sein, dass der Staat am Verkauf eines Frauenkörpers mitverdient oder doch?“

In der gleichen Spalte befinden sich zudem Dampfbäder, Massageservice etc.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Paraguay: Steuern auf strafbare Handlungen erhoben?

  1. Sofort ein Bordell eroeffnen und man wird steuerfrei! Da es auf fast der ganzen Welt Bordelle gibt und es fast keinem Staat wo sie verbietet auch gelingt die auf zu loesen, kann man sagen: Entweder bezahlen die Bordelle Steuer oder sie sind Staatlich supfensioniert weil steuerfrei. Das einzig greifbare waere wohl die Gesetze anpassen.

  2. Steuergesetz und Strafgesetz ist zu unterscheiden.
    Es ist durchaus legitim, wenn der Staat die Einnahmen aus strafbaren Handlungen besteuert, solange diese erzielt werden.
    Oder soll der Bordellbetreiber steuerbefreit und seine strafbare Handlung begünstigt sein?

    1. In welchem Land, bei welchen Politikern, gibt es keine Doppelmoral? Hier nur die USA zu benennen ist absolut deplatziert und einseitig, aus welchen Gründen auch immer. Oder kennen Sie ein Land, wo das nicht der Fall ist, dann nennen Sie das.

    2. Das hat nichts mit Moral zu tun. Das ist konsequente Ausführung der Steuergesetze.
      Beispiel: Mit der Einfuhr von Waren entsteht die Steuerschuld. Unabhängig ab legal oder illegal eingeführt.
      Werden 10 kg Kokain (illegal) eingeführt, so wird der Einführer Steuerschuldner, denn auch Kokain ist eine Ware.
      Der strafrechtliche Aspekt wird nach Strafrecht behandelt.
      Warum sollten Straftäter von der Steuer ausgenommen sein?

  3. Hey Manni, aber in den USA gibts die grösste Pornoindustrie weltweit, aber wenn man öffentlich seine Boops zeigt wird man verknackt. ich verstehe nicht, weshalb du die USA zu grandios findest? Bezahlen die dich?

    1. Das habe ich auch schon gefragt. Einerseits bibelschwingender Apostel gegen die Verblödung und gleichzeitig Amerika Fan. Ein Christ, der seine Religion ernst nimmt, müsste so ziemlich alles ablehnen wofür die USA stehen. Denn wofür stehen sie? Für die EINE Welt in der nur die Wirtschaft und der Konsum zählen also Sodom und Gomorra organisiert von jenen, die Jesus aus dem Tempel geschmissen hat.

  4. Was regt man auf!
    Es werden Gewinne erzielt, diese müssen versteuert werden.Warum soll es denen besser gehen als den normalen Geschäftsmann.Im Gegenteil, sie müssen alle 1/4 Jahr eine richtige Buchprüfung haben.

  5. auch in Österreich und Deutschland unterliegen illegale Geschäfte der unbeschränkten Steuerpflicht !!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.