Paraguay: Suche nach Willi Wabnegg – Wie geht es weiter?

Nationalpark Defensores del Chaco: Nachdem die Suche nach dem Steirer entlang der geplanten Route erfolglos verlief, wird von staatlicher, wie aber auch privater Seite her, weitergesucht.

Auch wenn man zuerst davon ausgegangen war, dass Wilhelm Wabnegg niemals die geplante Route verlassen würde und eine Suche nur da Sinn mache, soll nun auch abseits der Strecke nach ihm gesucht werden. Die Nationalpolizei wird in Zusammenarbeit mit den Parkwächtern ab Montag erneut suchen, bestätigte der Einsatzleiter Kommissar Óscar Pereira.

Von privater Seite gibt es auch eine weitere Initiative die kommende Woche umgesetzt werden soll. Hierbei wird das Wissen der Ureinwohner gebündelt, die aus der Gegend stammen und Spuren lesen können. Genauere Informationen dazu gibt es in der kommenden Woche.

Das Bild des Cerro León, was einem menschlichen Gehirn ähnelt, zeigt klar auf, dass es sich hier nicht um ein einzelnen Berg handelt sondern einem Gebirge, was durch tiefe Schluchten gezeichnet ist. Auch die Distanz zu Asuncion ist beträchtlich, weswegen die Logistik in der menschenfeindlichen Gegend von hohem Stellenwert ist.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.