Paraguay und Deutschland feiern 55 Jahre Zusammenarbeit mit den Schwerpunkten wirtschaftliche Integration und Armutsbekämpfung

Asunción: Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) feierte ihr 55-jähriges Bestehen und unterstützt Paraguay bei der Verwirklichung seiner Entwicklungsziele, wobei der Schwerpunkt auf der Armutsbekämpfung durch wirtschaftliche Integration liegt.

Am Sitz des Technischen Sekretariats für Planung und Entwicklung (STP) fand am gestrigen Montag eine Pressekonferenz statt. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) präsentierte der Öffentlichkeit die Unterstützung, die sie dem Land seit mehr als fünf Jahrzehnten zukommen lässt.

Bei der Eröffnung des Treffens hob Viviana Casco, Ministerin der STP, die Bedeutung der deutschen Zusammenarbeit bei den verschiedenen Programmen und Projekten hervor, die umgesetzt wurden und zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs -2030) beigetragen haben.

In den letzten vier Jahren wurden 14 Kooperationsprojekte mit Deutschland auf nationaler Ebene durchgeführt. Und sie hat sich an regionalen Projekten beteiligt, die durch verschiedene Modalitäten der Beteiligung wie Dreieckskooperation und Süd-Süd-Kooperation gefördert werden.

Diese Modalitäten umfassen Chile, Mexiko, Uruguay, Kolumbien, Brasilien und Costa Rica und bestehen aus dem Austausch von Wissen und Erfahrung sowie der Bildung von Kooperationsnetzen zwischen den Ländern der Region.

“Da bei der Verteilung der öffentlichen Entwicklungshilfe das Pro-Kopf-Einkommen als Hauptkriterium gilt und Paraguay als Land mit mittlerem Einkommen eingestuft wurde, was neue Herausforderungen und Verpflichtungen mit sich bringt, gibt es auch neue Verwaltungs- und Finanzierungsmechanismen im System der internationalen Zusammenarbeit”, sagte sie.

Sie hob die Bedeutung der deutschen Zusammenarbeit für das Land hervor, da das Land durch sie neben wirtschaftlicher und technischer Unterstützung auch Fachkräfte erhalte, die auf dem nationalen Markt nicht verfügbar seien.

Casco erinnerte daran, dass die von ihr geleitete Institution seit 1967 der wichtigste Partner der GIZ in Paraguay ist, und erwähnte die symbolträchtigen, gemeinsam durchgeführten Projekte, die im Folgenden aufgeführt sind:

FortaleceRES: ein Projekt zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit der gefährdeten ländlichen Bevölkerung in der Ostregion Paraguays, das in 28 Gemeinden in 4 Departements des Landes durchgeführt wird.

ProCadenas: ein von der Europäischen Union (EU) finanziertes Projekt zur Förderung wettbewerbsfähiger Modelle für eine diversifizierte und nachhaltige Viehzucht.

Duale Ausbildung: Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft (MEC), der paraguayischen Industriegewerkschaft (UIP) und der Deutsch-Paraguayischen Handelskammer (AHK) durchgeführt und umfasst die Umsetzung eines Berufsausbildungsprogramms für die Sekundarstufe im Fachbereich Mechatronik, das zu 100 % an die paraguayische Realität angepasst ist. Im Jahr 2022 wird dieses Programm 261 junge Menschen (54 Frauen – 207 Männer) aus 58 Ausbildungsbetrieben erreichen.

Die Direktorin der GIZ Paraguay, Barbara Krause, sagte ihrerseits, dass die GIZ in dieser Zeit auch auf Vielfalt und Konnektivität setze.

“Paraguay ist mit zahlreichen institutionellen Herausforderungen, sozioökonomischen Krisen und extremen Wetterereignissen konfrontiert, und gleichzeitig verfügt das Land über einen sehr wertvollen demografischen Bonus und ein großartiges Naturerbe”, sagte sie.

In diesem Sinne vertrat er die Auffassung, dass dieser Überfluss “Versuchungen hervorruft und es Sektoren gibt, die der Versuchung erliegen, die Krisen zu überwinden, indem sie dem Fortschritt nachgeben, indem sie den demografischen Bonus ausschöpfen und die natürlichen Ressourcen ausbeuten, und dass dieses Entwicklungsmodell nicht nachhaltig ist, so dass das Rezept dann gefordert ist, einen Ansatz zu installieren, der ein wenig gegenläufig ist”, sagte er.

Sie wies darauf hin, dass bei diesem “gegenläufigen Ansatz die Vielfalt die Menschen nicht trennen, sondern vereinen sollte, und genau hier entfaltet die Konnektivität ihre Möglichkeiten. Die Vision eines Landes, in dem alles seinen Platz hat, jede Generation, jede Ethnie, jeder Wald, jede Gemeinschaft, jede Pflanze, jedes Tier, jeder Fluss, jeder Wald, jedes Haus und jede Landschaft”, fügte er hinzu.

Der deutsche Botschafter, Hoger Scherf, sagte, dass die Arbeit in Paraguay langwierig sei und dass jedes der von der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (GIZ) in dem Land durchgeführten Projekte “vom Aufbau von Vertrauen und vom Lernen mit und von der anderen Partei und vom gemeinsamen Erreichen der gewünschten Veränderungen inspiriert war“.

Er fügte hinzu, dass alle Arbeiten in dem Land “über die Jahre hinweg in guter und vertrauensvoller Weise durchgeführt wurden”. Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die GIZ eine wichtige Rolle in den bilateralen Beziehungen gespielt und ihren spezifischen Beitrag zur Festigung der Freundschaft zwischen Paraguay und Deutschland geleistet hat”, erklärte er.

Er versicherte, dass die deutsche Botschaft auch in Zukunft mit dem STP und der GIZ zusammenarbeiten und so zu den guten Beziehungen, dem Vertrauen und der Freundschaft zwischen den beiden Ländern beitragen wird.

Wochenblatt / IPP

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Paraguay und Deutschland feiern 55 Jahre Zusammenarbeit mit den Schwerpunkten wirtschaftliche Integration und Armutsbekämpfung

  1. Hehe, besonders erfolgreich scheinen die BRD-Millarden-€ronen aber nicht gewesen zu sein. Dem deutschen Steuerzahler sollte das viele Nichts, dafür viel Schlaglöcher, Müllgestank, nicht existente Erziehung und Bildung und sonstig Bescheuertheiten mal vor Augen geführt werden. Dat hat er das Recht dazu, schließlich hat er das aaaaaalles auch bezahlt.

    31
    5

Kommentar hinzufügen