Paraguayische Kekse gehen nach Deutschland

Die paraguayische Firma Mazzei konzentrierte sich mit ihren Produkten in der Vergangenheit im Export vor allem auf Uruguay, nun aber werden seit November 2015 Chia Kekse auch nach Deutschland geliefert. Die Verpackungen tragen eine deutsche Aufschrift.

Alle zwei Monate etwa exportiert Mazzei einen Container mit Keksen in Höhe von 12.000 Kilogramm nach Deutschland. „Wegen der Unterschiede in Sprache und Kultur haben wir beschlossen die Cracker mit neuen Bildern und Aufschriften zu versehen“, sagte Marco Riquelme, Direktor von Mazzei. Er fügte an, die Riegel mit 61 Gramm würden 62 Cent in Deutschland kosten und seien in verschiedene Verkaufsstellen erhältlich. Mazzei produziert derzeit jährlich 4.000.000 Kilogramm an Keksen, von denen 8% exportiert werden, bis 2017 soll das Volumen ins Ausland auf 15% ansteigen.

Quelle: ABC Color