Paraguayischer Bus in Brasilien überfallen

Sao Paulo: Ein Bus von dem Unternehmen Sol del Paraguay, der am Mittwoch die Stadt Sao Paulo verließ und nach Asunción fahren sollte, wurde von “Asphaltpiraten“ angegriffen.

Die Verbrecher stahlen Geld und andere Wertgegenstände von den Passagieren aus dem Bus. Es gab zum Glück keine Verletzten.

Der Vater von einer Passagierin, Luis Rafar, berichtete, dass schwer bewaffnete Kriminelle den Busfahrer mit Schüssen in die Luft zum Anhalten gezwungen hätten.

Rafar sagte weiter, dass die Täter alle Passagiere, auch deren Schuhe, durchsucht und die gesamten Wertsachen sowie Bargeld entwendet hätten. Er fügte hinzu, dass sich anscheinend ein Komplize der Verbrecher im Bus befunden habe.

Für seinen Teil, Vertreter der Firma Sol del Paraguay, Marcelo Dujak, sagte, dass der Modus Operandi von den “Asphaltpiraten“ die gleiche Vorgehensweise gewesen sei, als vor kurzem ein Bus der Firma Nuestra Señora de Asunción (NSA) überfallen worden sei.

Alle Passagiere waren fast zwei Stunden in der Gewalt der Täter, blieben aber unverletzt. Die Reisenden kamen gestern Nachmittag in Asunción an.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Paraguayischer Bus in Brasilien überfallen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.