Paraguayischer Fußballverband sperrt Ungeimpfte aus den Stadien aus

Asunción: Gerardo Brunstein, medizinischer Chef des nationalen paraguayischen Fußballverbandes APF, erklärte, dass in der Saison 2022 nur noch geimpfte Personen gegen Covid-19 die Stadien betreten dürfen.

In einem Gespräch mit dem Programm “Fútbol a lo Grande“ in einemRadiosender aktualisierte Brunstein einige Aspekte, die mit den Gesundheitsprotokollen der APF für die Saison 2022 zu tun haben. Einer der herausragendsten Punkte hat mit dem Publikum im Stadion zu tun.

Anders als im letzten Jahr können dieses Jahr nur Fans an den Partien teilnehmen, die eine sogenannte Green Card besitzen, das heißt, sie haben die beiden Dosen des Anticovid-Impfstoffs erhalten.

„Wir haben uns mit Leuten aus dem Gesundheitsministerium getroffen und die 50-Prozent-Kapazität in den Stadien wird beibehalten, nur die Geimpften werden hineingelassen. Aber wir bitten das Ministerium auch, dass alle Veranstaltungen solche Regeln haben müssen, sodass sie den Fußball nicht nur mit der Lupe betrachten“, sagte Brunstein im Radiosender 1080 AM.

Die Spieler werden 24 Stunden vor den Parteien Antigentests unterzogen, wobei die Omikron-Variante berücksichtigt wird, die eine der ansteckendsten ist und Probleme bei der Entwicklung der Liga (Primera Division de Paraguay) verursachen könnte, deren Spiele im Februar beginnen.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Paraguayischer Fußballverband sperrt Ungeimpfte aus den Stadien aus

  1. Die sogenannte “Omicron- Variante” hatte so einen milden Verlauf, dass die “infizierten” Südafrikaner kaum etwas von ihr gemerkt haben, was sogar im öffentlichen Fernsehen so weiter gegeben wurde.

    Darüber hinaus:

    “Ein Kunde ist unser wichtigster Besucher. Er ist nicht von uns abhängig. Wir sind von ihm abhängig. Er ist der Sinn unserer Arbeit. Er ist kein Außenseiter in unserem Geschäft. Er ist ein Teil davon. Wir tun ihm keinen Gefallen, wenn wir ihn bedienen. Er tut uns den Gefallen, wenn er uns die Gelegenheit dazu gibt.“

    (Mahatma Gandhi)

    13
    3
  2. Siehe djokovic. Es wird genug spiele geben bei denen dann die besten spieler zusehen müssen. Wahrscheinlich findet auch so manche partie nicht statt. Viel spaß, ich kann darauf verzichten. Das brauche ich nicht mal im fernsehen.

    11
    3
  3. Grasgesöff (c)(r)(tm) by @Anton

    Naja, die Besucher der Fußballstadien sind noch nie die hellsten in der Birne gewesen. Da habe ich mir ein Werbeplakat vom monoton grinsenden Stereotyp Fritz Hoeness ausgedruckt: «Leute, kauft Internetaktien, die Blase platzt gleich», in den Vorgarten gestellt, samt Kleinkinder, meine Chips und Billigpolarbierbücksenpacks und Shwuddeli-hui Ghettoblaster 120 dB und den Streichhölzl. Da spare ich jedes mal den Eintritt. Der Spielausgang ist sowieso immer der gleiche, diejenigen die am besten den Ball bei 120 km/h mit dem Kopf abfedern gewinnen immer.

    15
    6
  4. Schade, echt schade. Dann dürfen Ungeimpfte Geimpften jetzt nicht nicht mehr auf dem Spielfeld beim kollabieren und tot zusammenbrechen zusehen? Da wird Fussball endlich mal was interessanter und dann sowas. Bei der Hitze reicht es auch einfach das nächste Freibad aufzusuchen… Da soll es zur Zeit richtig abgehen was das Sterben betrifft. Ein verstorbener Geimpfter von satten 19Jahren schuldet mir noch die letzten 50.000 für mein Fahrrad was er mir, vor seiner Lungenembolie mit anschlieszendem Herzinfarkt, abgekauft hat.
    Naja, auf jeden Fall kann man sich das Geld fürs Stadiumticket jetzt sparen und anderweitig investieren. Im öffentlichen Leben gibt es ausreichend tot zusammenbrechende Geimpfte, dazu muss man nicht extra ein teueres Stadium in Asuncion aufsuchen.

    6
    3

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.