Paraguayischer Pass in sechs Monaten

Luque: Edwin Setrini, der Anwalt des US-Staatsbürgers Nicholas Peter Rubini, der mutmaßlich Opfer eines Betrugs wurde, beschrieb die Art wie er von einer deutschen Einwanderungshelferin behandelt wurde.

„Nicholas Peter Rubini hatte die Absicht wegen des Wirtschaftswachstums die Chance zu nutzen hier zu investieren. Um dabei Hilfe zu bekommen kontaktierte er Bettina Müller, um eine Aufenthaltsgenehmigung sowie einen Pass zu bekommen“, erklärt Setrini.

„Mein Klient wollte ein Bankkonto eröffnen. Dabei wurde ihm auch ein Pass und die Einbürgerung über ein Unternehmen des Namens TDB angeboten. Das Angebot umfasste die Staatsbürgerschaft und einen zweiten Pass, etwas, was die paraguayische Gesetzgebung nicht enthält“, fuhr der Verteidiger fort.

„Es besteht keine Möglichkeit Paraguayer auf schnellem Wege zu werden, zuerst muss man sich legal anmelden, danach sich gute benehmen und nach drei Jahren mit Daueraufenthaltsgenehmigung kann man erst kann man über den Obersten Gerichtshof die Staatsbürgerschaft beantragen, die erneut zwei Jahre dauert“, so der Rechtsanwalt.

Setrini erklärte jedoch, dass dieses Verfahren dem Kunde binnen sechs Monaten versprochen wurden zu einem Preis von 30.000 US-Dollar, wovon 50% Anzahlung notwendig wurden.

Ende Mai kam der Klient darauf, dass das Angebot nicht den Tatsachen entsprach und entschied sich nach Paraguay zu reisen. Nach zwei Tagen ohne Neuigkeiten schaffte er sich mit Claudia Bettina Müller zu treffen, welche die Geschäftsvereinbarungen von sechs auf 14 Monate änderte, um besagtes Dokument zu erhalten.

Rubini fragte darauf weshalb es einen Unterschied zwischen dem versprochenem und dem neuen Zeitraum gäbe. Müller antworte laut ihm: „Ich habe die Kontakte, mach dir keine Sorgen. Daraufhin drängte sie ihn ein Konto bei der Zentralbank zu eröffnen, was Festgeld betraf.

Nach dem Treffen verlor Rubini den Kontakt zu Müller und untersuchte mit einem Ex Polizist den Fall. Dieser bestätigte ihm, dass sie nicht in Stande sei, ihm besagte Dokumente zu verschaffen. Für den Verteidiger von Rubini war die Hausdurchsuchung von Vorteil, da man verschiedene Unterlagen seines Klienten in die Hände bekam, für diese er niemals die Autorisierung erteilte.

Unter anderem wurde ihm ein Gesundheitszeugnis ausgestellt, zu welchem er niemals vorstellig wurde. Der Verteidiger erklärte, dass eine Anzeige in sechs bis acht Straftaten gegen besagte Person eingeleitet wird während ihr Lebensgefährte wieder freigelassen wurde, meldete die Tageszeitung Abc Color.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

37 Kommentare zu “Paraguayischer Pass in sechs Monaten

  1. was nicht geht geht nicht!! Auch eine paraguayische Staatsbuergeschaft innerhalb von 6 – 14 Monaten zu erreichen ist unmoeglich. Sowohl fuer den Herrn Amerikaner als auch fuer Bettina Mueller….und sie weiss das. Sie hat es mir selber mal vor Jahren erklaert. Lasst euch nicht irrefuehren von den verwirrenden Presseberichten. Bettina verspricht nichts was sie nicht halten kann

    1. War in meinem Fall genauso – Bettina hat versprochen und versprochen – danach wollte sie aber noch mehr Geld und noch mehr Zeit – und von vorherigen Vereinbarungen wollte sie nichts mehr wissen.

      So, wie sich „unica“ hier ins Zeug wirft, könnte man denken, sie ist eine von Bettinas Töchtern……

    2. Mach dich doch nicht lächerlich!

      In Paraguay geht ALLES!
      Wenn du aus dem Hafturlaub nach Paraguay flüchtest, kannst du trotzdem eine Cedula und alle Dokumente bekommen, solange du das Bestechungsgeld zahlst.
      Begehst du dann (trotz internationalem Haftbefehl wegen rechtsgültiger Verurteilung und Verdacht auf Mord) in Paraguay noch 1-2 Morde und wirst deswegen verhaftet….dann sollen angeblich U$ 200 000 ausreichen, damit der Staatsanwalt oder Richter alle Beweise „verliert“ und du deswegen dann wegen Mangels an Beweisen freigelassen wirst.

      Mach dir (und den Lesern) doch nicht vor, Paraguay wäre was die Justiz angeht so wie Deutschland oder die Schweiz. Das ist doch ein Witz.

      Hier kannst du ALLES für Geld kaufen. Wirklich alles. Solche Dokumente wie oben beschrieben kosten vermutlich unter U$ 20 000 (je nach Beziehungen) und es gibt Zig-Leute, die das schon so gemacht haben.

      Auch Leute, welche zB in anderen Ländern schon wegen grober Verfehlungen von Studium oder Beruf ausgeschlossen wurden (Arzt, Anwalt etc) sind binnen weniger Monate in Paraguay sofort vollkommen legal mit staatlichem Abschluß unterwegs. Alle Prüfungen mit Bestnote versteht sich.

      Paraguay ist nicht umsonst eines der korruptesten Länder der Welt. Oft lese ich hier wie korrupt die Leute in D sind, was man sich so beiseite schafft, (Ex-Bayern Präsident und co.) – das ist doch ein Scherz.
      Die haben doch nichts gemacht UND werden auch noch bestraft dafür.
      Hätte in Paraguay ein Herr H. diese Sachen abgezogen, dann wäre er miti großer Mehrheit zum Präsidenten gewählt worden, und nicht bei Gericht verurteilt worden.
      Korruption in Paraguay ist weit verbreitet, daß sogar mir die Worte fehlen. JEDER im Land (gut 99% der Einheimischen und 80% der Einwanderer) macht da auf irgendeine Art und Weise mit.

      Ich habe persönlich schon viele Länder dieser schönen und großen Welt besucht, aber so ein verkommenes und korruptes Gesindel wie hie in Paraguay habe ich nicht einmal in Rumänien angetroffen …und dort war ich zum ersten Mal 1981, als die noch ihren Diktator hatten – das meine ich 100% ernst!

          1. manche sind aber gezwungen hier zu leben, weil sie woandern sich mit ihrem Geld, das wo immer auch herkommen mag, nicht bei der JUstiz reinwaschen können. Insofern MÜSSEN sie hier leben ;-(( — sehr zur Freude der anderen Ausländer….

          2. Gut, daß ihr beide mir inhaltlich in allen Punkten recht gebt.

            Den Ratschlag, daß Land zu verlassen, lehne ich derzeit dankend ab.

            Die allgegenwärtige Korruption hat auch Vorteile, solange man bereit ist zu bezahlen versteht sich. Ich bin kein Gut-mensch, aber ich nenne gerne die Dinge beim Namen. Wenn dadurch der eine oder andere naive Europäer aufwacht, bevor er bei euch Lehrgeld zahlt, bedauere ich dies natürlich zutiefst ^^

    3. @ Unica

      Entweder sind sie eine der Töchter, wie schon vermutet, oder eine in die Betrügerei verwickelte Person.
      Hören/lesen/schauen sie paraguayische Nachrichten und sie sind informiert.
      Danach können sie ihre Jungfräulichkeitserklärung der Betttina Müller fortsetzen.

      Ach ja, nur weil sie in den meisten Fällen ihre Arbeit gemacht hat, spricht sie das nicht von Fälschungen in anderen Bereichen ihres Tuens frei.

      1. soweit ich weiss hat Bettina Mueller nur eine Tochter….und um eine weiter von ihr zu sein muesste wohl ein Wunder geschehen sein….weil ich dafuer wohl viel zu alt waere. Ich wasche auch niemanden rein, ich recherchiere lediglich in welche Sachen Bettina Mueller das wohl verwickelt ist worueber ich, wie viele andere, sehr erstaunt bin. Dran sein muss was an der Angelegenheit. Ich stehe in Kontakt mit u. A. dem Anwalt des US-Auftraggebers von welchem ich Details erfahren habe die aktenkundig sind und fuer mich mehr Klarheit in diesen Fall gebracht haben. Schade, ich persoenlich und auch viele andere hatten sehr gute Erfahrungen mit Bettina Mueller und ihrer Arbeit. Die Cedulas meiner Familie habe ich trotz allem in Asuncion von der Policia Nacional noch mal gegenpruefen lassen und sie sind 100%ig in Ordnung. Meine eigene hatte ich gleich 4 Wochen nach Erhalt erstmal verloren. Bei Identificaciones bekam ich dann ohne die Hilfe von Bettina Mueller in Anspruch nehmen zu muessen kurzfristig eine neue und konnte Einblick in meine KOMPLETT dort vorliegenden und dort aufbewahrten Unterlagen nehmen. In Sachen Cedula kann ich mich ueber die Arbeit der Bettina Mueller in keinster Weise beschwerden. Wenn sie sich allerdings mit der Russenmafia einlaesst…..dann wird sie einen schwerden Stand haben weil das hier in Paraguay in keinster Weise unter Kavalliersdelikt faellt. Die allgemeinen Berichterstattungen in den paraguayischen Zeitungen sowie TV-Nachrichtensendungen sind viel zu ungenau um sich ein genaueres Bild der Angelegenheit zu machen

  2. So wie der Sachverhalt hier erklärt wird, sind beide Parteien wohl nicht unschuldig, das sollte auch ein US Bürger wissen, dass die Beantragung eines paraguayischen Passes auf ehrliche Art nicht in 6 Mon. erhältlich ist, sondern nur mit Schmiergeld zu erreichen ist. Wenn man hier nach Recht und Gesetz handelt, sollte bei dem Nicholas Peter Rubini ebenfalls eine Strafverfolgung anstehen.

  3. Also irgendwie erscheint das alles etwas… eigenartig. Wir kennen Bettina auch schon einige Jahre, Lutz ebenso. Auch für uns hat sie die Cedula gemacht und wir haben sie bereits mehrmals weiterempfohlen. Bisher war jeder, genau so wie wir, sehr zufrieden. Da ist nichts mit versteckten Gebühren oder Nachzahlungen, von Anfang an sagt sie ihren Preis und bei dem bleibt es auch. Wir haben da von ganz anderen Einwandererhelfern gehört die die Neuankömmlinge kräftig abzocken.

    Wir kennen Bettina und Lutz als 2 integere Personen die sich ihr Geld hart erarbeiten, sich aus allem raushalten (kein Getratsche oder so)…

    Beide leben schon lange in PY und wissen um die py Behörden Bescheid, was geht und was nicht geht.
    Sie hat uns vor einger Zeit erzählt, dass sie viel Arbeit hat, da USA/Kanada Bürger aus steuerlichen Gründen paraguayische Papiere beantragen.
    Dass sie da und dort Schmiergeld bezahlt ist doch normal… aber auch sie weiss, dass es Grenzen gibt und gewisse Sachen einfach unmöglich sind.

    Für uns sieht das auch eher wie ein Racheakt aus und ich bin mir fast sicher, dass im Endeffekt gar nichts so ist wie es eben noch dargestellt wird. Wir kennen ja die py Berichterstattung…

    Mir tun die beiden leid denn diese Situation ist bestimmt mehr als unangenehm und auch rufschädigend, egal was schlussendlich dabei rauskommt.

    1. Da war die deutsche Gier wohl doch zu stark, wen es um Steurgelder geht kennen die Amerikaner nun mal kein pardon. Jetzt verstehe ich auch weshalb da „Angehoerige der US Botschaft“ an der Untersuchung beteiligt sind.

    2. In meinem Fall gab es Nachforderungen. Außerdem gibt es einen anderen Fall im Netz, die haben ihre Papiere nie von Bettina zurück bekommen. Und seriös ist dies hier auch nicht: https://www.google.de/search?q=%E2%80%9Cbettina+m%C3%BCller%E2%80%9D+o+leary+abartig

    3. Also, dass mein Schwager auf einmal mit einer Paraguayerin „casado“ ist – dazu schauen Sie mal eine Angestelltin von Fr. Müller – und dass man in dem Haus Maschinen um Cedula und Pass selber zu erstellen gefunden hat wirft einen hellen Sonnenstrahl auf die Art Geschäfte, die Fr. Müller führte. Ob Lutz davon nichts wusste ist sehr unwahrscheinlich, oder? Aber bitte, jeder spricht aus eigener Erfahrung…

  4. Interessant,
    hier verspricht jemand die Admisión Permanente und Cedula in 3 bis 5 Tagen.
    Link: www.de.expat-paraguay.com/standiger-wohnsitz.htm

    Der/Die welche/r die Domain registrierte wird nicht bei der Domainabfrage angezeigt.
    Ist schon sehr verdächtig!

      1. diese Seiten habe ich auch studiert. Klingt fuer mich verdaechtig nach Russenmafia. Die Seiten sind in Englich, Spanisch und Russisch, Sitz dieses „Unternehmens“ soll Surinam sein was bestimmt eine Briefkasten-Adresse ist, die web-Adresse und die Kontakte haben die Endung „ru“ fuer Russland. Auch ist mir nun die Aktion der US-Botschaft verstaendlich weil sich der anzeigende US-Buerger schon mal mit seinem Pass-Kauf-Versuch strafbar gemacht hat und ihn in den USA sicher eine saftige Strafe erwartet. Und die auf diesen Seiten angebotene Reisepaesse druckt Bettina Mueller mit Sicherheit nicht zuhause auf irgendwelchen Universal-Pass-Druckern. Das ist Mafia pur. Wenn sie sich tatsaechlich auf sowas eingelassen hat gibt es mindestens 2 Schuldige naemlich den Auftraggeber und den Auftragnehmer. Wenn sich Bettina Mueller auf solche Geschaefte eingelassen hat und sie deren Illegalitaet mit Sicherheit kennt war es mehr als unklug. Und insbesondere die USA werden es nicht gestatten das US-Buerger sich, egal wo auf der Welt, einen zweiten Pass kaufen. Das paraguayische Gesetz erlaubt auch nicht neben der urspruenglichen Nationalitaet zusaetzlich noch die paraguayische zu besitzen. Dies erklaert auch das bei der Festnahme von Bettina Mueller in Luque neben der Polizei AUCH Mitarbeiter der US-Botschaft anwesend waren….die auf paraguayischem Boden eigentlich keine Handlungsvollmacht haben. Das die USA ihre Finger ueberall mit drin haben und alles kontrollieren bis zur letzten E-mail etc. ist alle spaetestens seit Edward Snowden bekannt. Nein, ich bin nicht verwandt und nicht verschwaegert mit Frau Mueller. Dies nur fuer alle Zweifler.

  5. ich sag nur: https://www.google.de/search?q=%E2%80%9Cbettina+m%C3%BCller%E2%80%9D+o+leary+abartig
    da hat sie ihre Adresse „verkauft“ um die Betreiber solcher Schmuddelseiten
    dem Zugriff deutscher oder europäischer Behörden (Jugendschutz etc) zu entziehen.

    Ich bin mal gespannt, wie die Leute, die sich hier so für Bettina ins Zeug werfen,
    hierzu für „Erklärungen“ haben.

  6. Ich verstehe gar nicht, warum man einen Einwanderungshelfer benötigt. Ich wohne seit über acht Jahren in Südamerika und habe weder in Paraguay, noch in Argentinien oder Brasilien oder Bolivien einen Immigrationsantrag gestellt. Ich bin mit einer Bolivianerin verheiratet. Bei Polizeikontrollen lege ich meinen Reisepass vor und die Geburtsurkunde meines Sohnes, der in Paraguay geboren wurde….. oder in Argentinien, die Geburtsurkunde meiner Tochter, die in Argentinien geboren wurde usw.

    Gemäß UN-Kindermenschenrechtskonvention darf natürlich ein paraguayisches Kind in Paraguay leben …… und mit seinen Eltern, auch dann, wenn keine Immigrationsantrag gestellt wurde…… Alle Rechte für das Kind! Dafür reicht auch eine Vaterschaftsanerkennung nach Par. 1592 Nr. 2 BGB oder eine Adoption (von der ich aber Abrate, weil genauso bürokratisch, wie die Einwanderungsformalitäten)……… Liebe Männer, geht lieber ins Bett! ….. und vergeudet Eure Zeit nicht bei Behörden.
    – See more at: http://wochenblatt.cc/nachrichten/ein-unzufriedener-kunde/24566#sthash.o6ZDwucw.dpuf

    1. Bei dir ist das ja auch anders. Notfalls zeigst du deine ???? hunderte von Kinder vor und bist bei den Behörder als Zuchthengst unantastbar, auch wenn keines von dir ist.

      1. Ich bin fast 65 Jahre alt… nach den Adoptionsgesetzen von Paraguay darf man nur ein Kind adoptieren, wenn man nicht älter als 45 Jahre ist…… Ich adoptiere keine Kinder….

        Am häufigsten bin ich jedoch Vater nach Par. 1592 Nr. 2 BGB aufgrund meiner Vaterschaftsanerkennungen…. Diese Anerkennungen sind nach Par. 1594 Nr. 4 BGB schon vor der Geburt zulässig….. die Frau muss also noch nicht einmal schwanger sein…… Einfach nur einmal ins Gesetz schauen…. ich habe sogar vor dem Bundesverfassungsgericht gewonnen!!! ….. alles legal…..

        Kindergeld ist doch nur Kleingeld…… mein Pfändungsfreibetrag bei über 2.000 Kindern beträgt über 60.000 EURO im Monat….. Banken gehen bei der Kreditvergabe also leer aus….. Die Kindererziehungszeiten für die Rente sind viel wichtiger…. pro Kind werden drei Jahre Kindererziehungszeiten anerkannt….. wer 6.000 Jahre in Deutschland arbeitet hat Anspruch auf eine gute Rente….. nur nicht neidisch werden…..

        Lieber den nächsten Stromausfall für eine Auszeit im Bett nutzen….

        1. Kindergeld gibt es nach Par. 62 ff. Einkommensteuergesetz, wenn man in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig ist…… Selbstverständlich darf nach Internationalem Recht das Kind bei seinen Eltern im Ausland leben….

          So erhalten auch Entwicklungshelfer und Missionare sowie Mitarbeiter der Botschaften und der Aussenhandelskammern sowie die Lehrer deutscher Schulen im Ausland (einschliesslich Goethe-Instiute), die mit ihren Kindern ausserhalb der EU leben, selbstverständlich Kindergeld.

          Deshalb habe ich eigens eine eigene Kirche und eine eigene Aussenhandelskammer gegründet, damit deutsche Beamte und die deutsche Bürokratur befriedigt wird, denn sonst würden sich Beamte ja nur selbst bedienen… .

          Bitte keine Halbwahrheiten verbreiten…

          1. OMG bei ihrer kriminellen Energie, da muß man wirklich den Hut ziehen vor so viel Gerissenheit.

            Ich mißbillige zutiefst die Idee 2000 fremde Kinder anzuerkennen und sich daran persönlich zu bereichern.

            Jedoch.

            Jedoch mißbillige ich noch viel mehr den Sozial- und Steuerterror der EU(S) – der vereinigten Sozialistischen Staaten von Europa.
            Im Vergleich zu dem was dort abgeht, sind ihre 2000 Kinder nebst Rentenzeiten wahrlich noch harmlos.
            Sie kosten den Staat zwar Millionen, die Politiker verschwenden jedoch 100e von Milliarden, welche eine ganze Generation über Jahrzehnte angespart hat plus die Zukunft der Jungen gleich mit dazu. Alles nur für ein neues Großreich.

            Wenn ihr unverschämter Fall dazu beiträgt auch nur einige Tausend schlafende Dumm-schafe aufzuwecken, dann war es das vielleicht sogar wert.
            Vielleicht.

          2. Herr Hass sie schreiben Halbwahrheiten um ihre Klientel den Mund auf KG wässerig zu machen. Also reiner GeschäftsZweckOptimus.
            Ich hoffe, nicht all zu viele haben ihren ergebnisslosen Bearbeitungsbetrag an den windigen Herrn Hass bezahlt.
            ———————————-

            Also, Information kostenfrei. Alle Paragraphen aus dem EStG: https://dejure.org/gesetze/EStG

            Zusammenfassung:
            Man muss Anspruchsberechtigt sein,
            das Kind muss berücksichtigt werden.
            Es wird aber nur berücksichtigt wenn der Anspruchsberechtigte im Ausland lebende
            bei einer inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts in einem Dienstverhältnis steht und dafür Arbeitslohn aus einer inländischen öffentlichen Kasse beziehen

            Kommt das Geld nicht aus einer deutschen öffentlichen Kasse gibt es kein Kindergeld.

            ———————————————-

            Konkret:
            § 62 Anspruchsberechtigte

            (1) Für Kinder im Sinne des § 63 hat Anspruch auf Kindergeld nach diesem Gesetz, wer

            1. im Inland einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat oder
            2. ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland
            a) nach § 1 Absatz 2 unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ist oder
            b) nach § 1 Absatz 3 als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandelt wird.
            ————————————-
            § 63
            Kinder

            (1) Als Kinder werden berücksichtigt

            1. Kinder im Sinne des § 32 Absatz 1,
            2. vom Berechtigten in seinen Haushalt aufgenommene Kinder seines Ehegatten,
            3. vom Berechtigten in seinen Haushalt aufgenommene Enkel.
            § 32 Absatz 3 bis 5 gilt entsprechend.
            !!!!!!!!!!!!!!
            Kinder, die weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland, in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Staat, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum Anwendung findet, haben, werden nicht berücksichtigt,
            !!!!!!!!!!!!!!!!

            es sei denn, sie leben im Haushalt eines Berechtigten im Sinne des § 62 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe a
            (Das ist jemand der nach § 1 Absatz 2 unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ist…
            weil er
            zu einer inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts in einem Dienstverhältnis steht und dafür Arbeitslohn aus einer inländischen öffentlichen Kasse beziehen)
            ———————————————–
            § 1
            Steuerpflicht

            (1) Natürliche Personen, die im Inland einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig. Zum Inland im Sinne dieses Gesetzes gehört auch der der Bundesrepublik Deutschland zustehende Anteil am Festlandsockel, soweit dort Naturschätze des Meeresgrundes und des Meeresuntergrundes erforscht oder ausgebeutet werden oder dieser der Energieerzeugung unter Nutzung erneuerbarer Energien dient.
            (2) Unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind auch deutsche Staatsangehörige, die

            1. im Inland weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben und
            2. zu einer inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts in einem Dienstverhältnis stehen und dafür Arbeitslohn aus einer inländischen öffentlichen Kasse beziehen,

  7. In der Bibel steht „wer da ist ohne Schuld, der werfe den ersten Stein“
    auch wenn Ihr vielleicht keine praktizieenrten Christen seit, solltet Ihr mal darüber nachdenken. Wenn mal einer seine Meinung sagt, dann steht da gleich, „warum lebst Du denn hier???“ Geht doch dahin wo ihr hergekommen seit.
    Das läuft alles auf eine richtige Hetzjagd hinaus, ich wünsche niemanden, hier in die Mühlen der Justiz zu geraden.
    Einer hat es angesprochen. Hier kann man alles kaufen, die Justiz, Sachverständige, einfach alles.
    Meike und Ecki waren unsere Freunde, mein Mann rief die Polizei, weil sie nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zu uns kamen und telefonisch nicht erreichbar waren. Was passierte???? Mein Mann wurde verdächtigt, weil er einige Kratzer am Arm hatte, die stammten vom Hund unserer Nachbarin. Er mußte sich nackt ausziehen, wurde von Kopf bis Fuss untersucht und als verdächtig eingestuft. 3x musste er beim Staatsanwalt erscheinen und aussagen, obwohl zu diesem Zeitpunkt der Hafner bereits verhaftet worden war. Unser PC, der bei Ecki zur Reparatur war, wurde beschlagnahmt, nach einem Jahr bekamen wir ihn zurück, untersucht wurde der nicht. Wir sollten 600.000 Gs. für einen Experten bezahlen, der die Untersuchung des Computers machen sollte, der Staatsanwalt versprach, das wir 4 Wochen später den PC zurück bekommen würden. Getan hat sich nichts, absolut gar nichts.
    Meikes und Eckis Handy waren verschwunden, wir wurden von diesen Handys laufend angerufen, wir haben es gemeldet, zum lachen. Wir hatten Angst, denn wir sind ein altes Ehepaar, der Hafner lief quitsch vergnügt im Shopping del Sol herum, wir haben ihn selbst gesehen, er wurde frei gelassen. Warum??? Weil der Sachverständige sich auf einmal nicht mehr sicher war, dass Hafner am Geldautomaten zu sehen war, sein Auto stand aber auch da, das wurde einwandfrei festgestellt. Uns wurde gesagt, der Sachverständige, Richter und Staatsanwalt bekamen zusammen 300000 $, danach gab es keine Beweise mehr.
    Den Mann, den wir als Vermittler für den Hausverkauf genannt hatten und den unsere Freunde an diesem besagten Tag zusammen mit Hafner erwarteten, behauptete Meike und Ecki nicht zu kennen, er war aber definitiv auf einer Geburtstags Feier von Ecki dabei. Seine Behauptung wurde einfach akzeptiert.
    Bettina hat unsere Papiere gemacht, die meinen waren sehr schwierig, nicht weil ich krimminell bin, dass hatte andere Gründe. Ohne Bettina hätten wir das nie geschafft. Sie nannte uns einen Preis, den wir fair fanden, obwohl sie bei mir viel mehr Arbeit hatte, verlangte sie nicht mehr Geld. Sie zeigte uns auch Kosten los Geschäfte ec. ec.
    Die Staatsanwältin, die vorher Chefin bei der Einwanderungsbehörde war, wurde von Bettina scheinbar nicht genug geschmiert, während ihrer Amtszeit. Sie sollte mal darüber nachdenken, wie viele Papiere sie durchgewinkt hat, ohne das die o.k. waren. Der Hafner bekam ja auch seine Papiere, ohne polizeiliches Führungszeugnis und ohne Zeugnis von Interpol. Diese Papiere hat nicht Bettina gemacht, sondern ein Herr Uwe Becker, der hat sich damit gebrüstet.
    Paraguay ist ein korruptes Land, eines von vielen. Man kann gut hier leben wenn man einfach still und leise vor sich hinlebt, mit der Justiz nichts zu tun hat. Geschmiert wird hier nach wie vor überall.
    Wir haben aber auch sehr nette, hilfsbereite Paraguayer kennen gelernt, es gibt in jedem Land solche und soche, hier natrülich mehr „solche“.
    Nein, ich bin nicht Bettinas Tochter, sie könnte eher meine sein, ich wäre glücklich sie als Tochter zu haben, habe sie auch immer fast so betrachtet. Wir wünschen Ihr, dass sie das regeln kann, Ihr und Lutz alles Gute, wir bleiben Freunde. Denn wie sagt man so schön. Freunde in der Not!!!!!!!!!!!!!!!!!! gibt es nicht viele.

    1. Liebe Frau Rebecca!
      Ich kann Ihnen nur schreiben dass Sie eine wunderbare Person sind. Für uns hat auch die Bettina die Papiere gemacht und es war auch alles korrekt. Wir sind keine deutsche und leben zur Zeit nicht in Paraguay aber wir hoffen dass wir Sie einmal persönlich kennenlernen können.
      Saludos cordiales!

      1. an algeciras

        ist für mich eine Stadt in Spanien, die wir auch ein bisschen kennen. Wir lebten lange in Portugal und haben ganz oft Urlaub in Spanien gemacht. Vielleicht täusche ich mich ja auch.
        wenn sie wieder hier sind, schreiben sie einfach eine Notiz im Wochenblatt ich gebe ihnen dann meine Adresse.

  8. Zu Frau Müller:
    Nebst der gesetzeskonformen und für ihr Klientel zufriedenstellender Erledigung der Papiere scheint sie aber gemäß im Artikel begangenen Handlungen doch auch gegenteilig ihre Arbeit zu erledigen, vor allem wenn es für PY-Verhältnisse um Riesenbeträge unter der Hand geht.

    Zu Jürgen Hass:
    Danke für Ihre Beiträge. Ich finde es gut wie Sie das machen. Mit etwas Grips scheint man doch einen Vorteil zu haben. Besonders möchte ich honorieren, dass Sie Ihre Meinung auch veröffentlichen, obwohl Sie das nicht müssten.

    Der Beitrag ist ja nun schon 2.5 Jahre alt. Ich habe den Fall Bettina Müller damals im 2014 im Wochenblatt verfolgt. Schon damals habe ich mir gedacht, dass wir nie erfahren werden, ob an der Sache nun was dran ist (rechtsgültige Verurteilung inkl. plausibler Beweise) oder die Anschuldigungen schlicht und einfach nicht stimmen.
    Wie ist die Sache nun ausgegangen? Hängt er noch in der Schwebe? Verurteilung oder Freispruch (schon klar, in PY heißt ein Schuldspruch nicht, dass man wirklich schuldig ist und ein Freispruch nicht, dass man wirklich unschuldig ist. Kommt wohl eher auf die finanziellen Verhältnisse drauf an).

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.