Parlamentarier und ihr produktiver Arbeitsalltag

Asunción: Der Abgeordnete Carlos Portillo, der wegen seinen neun Universitätstiteln bekannt wurde und wegen einem Bestechungsversuch, geht nun neue Wege und versucht wieder mal die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Ohne Kleinwüchsige als Randgruppe darzustellen oder zu diskriminieren, war es Carlos Portillo nicht möglich eine anderes Gesetzesprojekt auf den Weg zu bringen als den nationalen Tag für Kleinwüchsige ins Leben zu rufen, von dem wirklich niemand was hat, nicht einmal die Kleinen. Dennoch, unter Berücksichtigung der schlechten Lage des Landes in Hinblick auf Straflosigkeit und Korruption liegt Portillo nicht wichtigeres am Herzen als zwei, drei Dutzend Menschen einen speziellen Tag zu ermöglichen, der gelinde gesagt umsonst ist. Jemand nicht zu diskriminieren heißt unter anderem ihn wie alle anderen zu behandeln, was mit diesem Gedenktag ausgeheilt wird.

Das Gesetzesprojekt hat die Stimmen der Mehrheit der Abgeordneten bekommen, womit in der Zukunft noch der Senat und später der Präsident grünes Licht geben müssen, damit dieser Portillo Traum Wirklichkeit wird.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Parlamentarier und ihr produktiver Arbeitsalltag

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.