PCC steckt hinter Raubüberfall auf Kooperative Carlos Pfannl

Colonia Independencia: Die brasilianische Gefangenenorganisation Primer Comando Capital ist verantwortlich für den Überfall mit vorheriger Geiselnahme wie auch für den Mord am Geschäftsführer.

Einer der Verhafteten verriet den Namen eines logistischen Helfers, der in Fernando de la Mara ein Duplex mit seiner Familie bewohnt. Der Paraguayer mit dem Namen Fabian Ortíz ist unter anderem im Immobiliengeschäft in Pedro Juan Caballero. Polizisten aus Brasilien, die den Fall minutiös untersuchen sind sich anhand der Vorgehensweise sicher, dass alle der PCC angehören und dieser Überfall von langer Hand geplant war. Die Polizei im ganzen Land ist in höchster Alarmbereitschaft bezüglich der flüchtenden Verbrecher.

Das folgende Video aus der Kooperative zeigt, wie systematisch der Safe geleert wurde. Da die Beute schlussendlich im Fluchtwagen liegen blieb, war auch der Tod des Geschäftsführers vollkommen sinnlos.

Ein weiterer kurzer Videobeweis zeigt wie Gustavo Gimenez an einer Tankstelle in Mbocayaty vor einem unbekannten Brasilianer flieht, der ihn zwang ihn mit dem Motorad aus Cristo Rey, Independencia wegzubringen.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.