Petrobras geht in Copetrol über

Asunción: Petróleo Brasileiro S.A. (Petrobras) informierte heute darüber, dass die Aktien der Firmen für 383,5 Millionen US-Dollar an Copetrol übergehen. Die 197 Tankstellen werden unter dem alten Name weiterbetrieben.

Der Aufsichtsrat stimmte am gestrigen Dienstag dem Verkauf in besagter Höhe zu. Als Anzahlung der paraguayischen Copetrol Gruppe aus dem Besitz der Familie Zapag kommen 49,3 Millionen zum heutigen Tage. Der Restbetrag von 334,2 Millionen US-Dollar wird bei endgültiger Vertragsunterzeichnung gezahlt.

Copetrol selbst betreibt landesweit ein Netz aus 350 Tankstellen. Zu dem Verkauf des paraguayischen Tankstellennetzes kam es aufgrund eines Geschäftsplanes von Petrobras, der vorsah das Portfolio der Firma zu optimieren.

Laut dem Geschäftsführer von Copetrol, Jorge Cáceres, ist der Kauf der Petrobras Aktien wegen dem Umfang das größte Geschäft eines paraguayischen Unternehmens bisher. Zum Deal gehört neben dem Tankstellennetz auch ein Lager in Villa Elisa sowie die Tankeinheiten an drei nationalen Flughäfen. Erst im Januar 2019 geht das Tankstellennetz zu 100% in den Besitz von Copetrol über.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Petrobras geht in Copetrol über

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .