Pläne für den neuen Flughafen

Luque: Die Anzahl von 1.000.000 Passagieren pro Jahr mit steigender Tendenz zwingt die Regierung dazu einen neuen Flughafen zu errichten, der wenigstens doppelt so groß sein muss, um auf Konzessionsbasis die nächsten 30 Jahre sinnvoll zu sein.

Die Regierung beabsichtigt das jetzige Flughafengebäude nach Beendigung des Neubaus als Büro und Administrationsgebäude zu nutzen. Bis es soweit ist vergehen jedoch noch einige Jahre. Aus Regierungskreisen wurde bekannt, dass erst 2015 der stilvolle Neubau mit rund 50.000 m² Fläche begonnen werden soll, durch Vergabe über die öffentlich-private Allianz (APP).

Wenn alles seine Gang geht, kann Ende 2017 der neue Flughafen zwischen Mariano Roque Alonso und Luque eingeweiht werden. Die Konzessionäre müssen jedoch bereit sein mindestens 250 Millionen US-Dollar zu investieren, ein Betrag der bei der Laufzeit von 30 Jahren auf 400 Millionen US-Dollar ausgeweitet werden soll.

Aktuell sind 2.150 Angestellte der zivilen Luftfahrtbehörde Dinac auf allen Flughäfen des Landes im Dienst. Auf dem jetzigen Silvio Pettirossi sollen laut Dinac Vorsitzenden, Luis Aguirre, 800 Personen arbeiten.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .