Plastikmüll zeigt erste Auswirkungen auf Zugvögel

Asunción: Der Welttag der Zugvögel findet zweimal im Jahr am 11. Mai und am 12. Oktober statt. Jährlich legen verschiedene Vogelarten große Entfernungen auf unserem Planeten zurück. Der Plastikmüll zeigt erste Auswirkungen auf ihre Lebensweise, die zum Teil gravierend sind.

Jedes Jahr wird weltweit Tonnen von Plastik produziert, deren Verbrauch im Vergleich zu dem, was für die Zeit des Zersetzungsprozesses erforderlich ist, minimal erscheint. Verschiedene Kunststoffe, die für eine Minute Verwendung finden, benötigen 20 bis 500 Jahre, um sich zu zersetzen. Abfälle gelangen durch die Kräfte der Natur und der menschlichen Vernachlässigung in die Ökosysteme, was eine ernsthafte Bedrohung für Zugvögel weltweit darstellt.

Wenn Kunststoff durch Wasser, Sonnenlicht und Wind in kleine Partikel zersetzt wird, verursachen diese bei Aufnahme durch Vögel und andere Arten tödliche Ereignisse, die den Kunststoff mit Nahrung verwechseln. Andererseits lösen größere Plastikstücke in den Körpern der Tiere Verletzungen aus und führen manchmal auch zum Tod durch Ertrinken. Indem die Vögel schwach werden, sind sie außerdem eine leichte Beute für Raubtiere.

Einzel- und Gemeinschaftsaktionen können dazu beitragen, die durch Einwegkunststoffe verursachten Schäden zu verringern. Eine Sensibilisierung für die Reduzierung des Kunststoffeinsatzes durch Schulungs- und Umweltbildungskampagnen in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft ist einer der Hauptarbeitsbereiche des Ministeriums für Umwelt und nachhaltige Entwicklung (Mades).

Das Reduzieren, Wiederverwenden und Recyceln ist eine Möglichkeit, die Verwendung von Kunststoffmaterialien einzuschränken. Es ist jedoch auch wichtig, diese durch umweltfreundliche Alternativen zu ersetzen. Darüber hinaus ist es möglich, den Plastikmüll auf nachhaltige Weise zu entsorgen.

Der Welttag der Zugvögel ist eine alle zwei Jahre stattfindende Sensibilisierungskampagne, die die Notwendigkeit des Schutzes der Arten und ihrer Lebensräume hervorhebt. Es hat eine globale Reichweite und ist ein wirksames Instrument zur Förderung des globalen Bewusstseins für die Gefahren, denen Zugvögel ausgesetzt sind, ihre ökologische Bedeutung und die Notwendigkeit einer internationalen Zusammenarbeit, um sie zu schützen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Plastikmüll zeigt erste Auswirkungen auf Zugvögel

  1. Der Mensch richtet die Erde zu Grunde, er hat keinen Respekt vor dem Leben, die Gier, Dummheit und fehlende Eigenverantwortung tragen ihren Beitrag dazu!

    1. Christian, die 3 Gründe sind kein Beitrag, sondern die Hauptursache für die Vernichtung der Erde. Einen Punkt hast Du aber vergessen, nämlich das Erbe an unsere weiteren Generationen. Alle Menschen gehen frei nach dem Motto, Ich lebe heute, nach mir die Sintflut, an die folgenden Generationen denkt niemand.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.