PLRA einig über Absetzung des Generalstaatsanwaltes und Amtsenthebungsverfahren für Minister des Obersten Gerichtshof

Asunción: Nach einem Treffen der Parteispitze am gestrigen Nachmittag zeigt nun auch Partei PLRA nach dem Curuguaty Debakel welche Richtung sie einschlägt und zu was sie eine Meinung hat. Nach der abschließenden Aussage des Parteipräsidenten Llano sollte Lugo um ein Treffen bitten bei dem die Vorschläge in Betracht gezogen und diskutiert werden sollten, anderenfalls könnte sich die Partei auch ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten unterstützen.

Im Visier der liberalen Leitung stehen auch der Polizeikommandant Arnaldo Sanabria sowie sein Stellvertreter Marcial Ramírez.

Die liberalen Politiker sind der Meinung das Ex-Generalstaatsanwalt und neuer Innenminister Rubén Candia Amarilla seinen Posten zu Unrecht bekam und eine Reihe von Ungereimtheiten aus seiner früheren Tätigkeit noch nicht aufgeklärt seien.

Einem Amtsenthebungsverfahren von Fernando Lugo zuzustimmen war nicht zentrales Thema des Treffens. Außerdem gibt es eine Handvoll liberale Politiker (darunter Víctor Ríos und Enzo Cardozo) die Lugo den Rücken freihalten, um eigene Interessen unter seinen Fittichen zu verfolgen.

Dritter Punkt der Versammlung war ein Amtsenthebungsverfahren gegen die Minister des Obersten Gerichtshofes, die im Gegensatz zur ANR als schuldig an der Curuguaty Krise angesehen werden. Sie unterbanden in den vergangenen Jahren, dass arme Bauern zu einem Stück Land kamen und gaben meist den großen einflussreichen Menschen Recht.

Als Alliierte Lugos bittet nicht nur die PLRA sondern fordert ein Mitspracherecht bei der Besetzung von freien Stellen. Dies jedoch war noch nie die Stärke des Ex Bischofs auf der obersten Stufe seiner Karriereleiter.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.