Politiker wie Hyänen zerfleischen Guairá

Villarrica: Fünf Monate gibt es im Departement Guairá ein Desaster an politischen Interessen. Das hat nichts mit dem Wohlergehen der Bürger zu tun. Die Menschen verdienen mehr Respekt in der Region.

Anfang März kam es in Guairá zum Eklat, als der Gouverneur Rodolfo Friedmann Marly Figueredo heiratete. Mit am Tisch der Hochzeitsgesellschaft sein jetziger schärfster Kontrahent Óscar Chavez.

Noch vor den Flitterwochen reichte Friedmann angeblich seinen Rücktritt als Gouverneur ein. Warum und wieso ist unklar. Entweder wollte seine Frau nicht im Mittelpunkt des Interesses stehen oder es gab andere Gründe.

Was danach passierte war fatal. Friedmann hätte seine Entscheidung öffentlich bereuen und den Rücktritt zurückziehen können. Das Problem entstand aber, dass Friedmann erklärte, die Unterschrift sei gefälscht worden.

Nun kam es zu einem nationales Problem. Es gab ein Tauziehen um den Gouverneursposten, der fünf Monate andauert. So kann es wohl kaum weitergehen. Die Bürger in dem Departement verdienen Respekt und müssen sich nicht dem Spott des ganzen Landes aussetzen.

Nur die Gerechtigkeit kann den Fall beenden. Der Oberste Gerichtshof muss endlich eine klare, deutliche und endgültige Entscheidung treffen.

Entweder Friedmann oder nicht. Und dieses Urteil muss von allen respektiert werden, sodass es nicht verfassungsrechtlich angegriffen werden kann. Denn die Menschen in Guairá verdienen vor allem eines: Respekt.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen