Paukenschlag in Guairá

Villarrica: Der Gouverneur von Guairá, Rodolfo Friedmann (ANR), feierte noch am Samstag eine pompöse Hochzeit. Nun trat er zurück und kam damit wohl dem Staatspräsidenten Horacio Cartes zuvor.

Die Landräte vom Departement Guairá akzeptierten das Rücktrittsgesuch und ernannten Oscar Chavez zum neuen Gouverneur. Er war der einzige Kandidat. „Ich war überrascht, es ist eine schwere Last, aber ich nehme die Herausforderung an“, erklärte Chavez.

Friedmann soll sich außerhalb von Paraguay befinden, wahrscheinlich auf Hochzeitsreise. Schon am 26. Februar reichte er seinen Rücktritt ein. Max Friedmann, der Vater des Ex-Gouverneurs, erklärte, er habe Gespräche mit seinem Sohn geführt. Dieser hätte Angst gehabt, dass Cartes ihn absetzen wolle. „Es gab Druck von der Regierung, aber warum konnte mir mein Sohn nicht sagen. Ich war auch von dem Rücktritt überrascht“, erklärte Max Friedmann.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Paukenschlag in Guairá

Kommentar hinzufügen