Polizei beschlagnahmt 226 Kg Kokain in Mariano Roque Alonso

Mariano Roque Alonso: Eine Person, die eine Lagerhalle anmietete wo die Drogen gefunden wurden, wurde festgenommen. Der Schlag gegen den Drogenhandel wird als sehr groß angesehen.

Die Menge von 226 Kg Kokain in Paketen wurde gestern am Vorabend in den Zone von Remanso, Stadtgebiet von Mariano Roque Alonso beschlagnahmt. Anhand der gefundenen Beweise wurde die Halle dafür benutzt die Drogen zu verpacken und ins Ausland zu versenden. Die Operation wurde von Polizisten einer speziellen Verbrechensbekämpfungseinheit mit Unterstützung des Staatsanwalts Jorge Kronaweter durchgeführt.

Der Festgenommene, der von der Polizei überrascht wurde, ist Jorge Ramón Benítez Noguera (43), wohnhaft in Mariano Roque Alonso. Die 221 Pakete der Droge waren in Säcken aufbewahrt und unter einer schwarzen Plane versteckt. Die Droge war schon fertig um an einen anderen Ort versendet zu werden, wahrscheinlich mit Schiffen, die in dieser Zone viel zu finden sind.

Die Polizei realisierte eine Ermittlungsarbeit welche mehrere Wochen andauerte aber schlussendlich ein positives Resultat hatte. Zuerst wurde ein Ort durchsucht wo sich keine Person befand, dann kam der Eigentümer, Feliciano Escurra und sagte, dass schon seit einem Jahr Benítez einen anderen Lagenraum angemietet hat, ohne dessen Ort zu kennen. Mit einem Anruf der den genauen Ort verriet konnte die Polizei zugreifen und den großen Erfolg für sich verbuchen. Die Lagerhalle befindet sich im Stadtteil María Auxiliadora.

Nach der minutiösen Untersuchung des Ortes verließ die Polizei den Ort mit der teuren Droge, in Europa wird ein Kg Kokain mit 80 – 90.000 Euro gehandelt, so die Beamten.

Laut den Polizisten liegt der Preis für Kokain in Paraguay bei 35 Millionen Guaranies (7.000 US-Dollar). Neben den Drogen wurden Waagen, Klebeband, Packfolie und jede Menge Telefonnummern und Handys gefunden.

Nach 440 Kg beschlagnahmten Kokain in Alto Paraná, 10 Kg in Caaguazú und 2 Kg in San Lorenzo ist dies der vierte große Schlag gegen den Drogenhandel in Paraguay während der letzten 10 Tage. (Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.