Probieren geht über Studieren

Asunción: Um sicherzustellen, dass die Geldautomaten, ausgestattet mit Tinte, bei einer Sprengung die Geldscheine wirklich unbrauchbar machen, wurde ein Test durchgeführt. Auch als Abschreckungsmaßnahme dient diese Aktion.

Um Bankräubern die Lust zu nehmen und die eigenen implementierten Maßnahmen zu überprüfen wurde am heutigen Nachmittag ein Geldautomat im Gelände der Polizeispezialkräfte (FOPE) gesprengt.

Neben dem ernüchternden Effekt wurde von Seiten der Tester erklärt, dass dieses Experiment nur Gültigkeit bei originalen Geldscheinen hat, da diese aus einem anderen Papier bestehen als “Blüten“, so ein Sprecher der Nationalpolizei.

An dem Test nahmen unter anderem Innenminister Lorenzo Lezcano sowie der Polizeikommandant Luis Carlos Rojas teil. Der Vorschlag, die Geldautomaten mit Tintenpatronen zu bestücken, um die Anzahl der Geldautomatenraube zu dezimieren, kam von der Nationalpolizei und scheint Früchte zu tragen. Seit seiner Implementierung sank die Anzahl von ganzen Geldautomaten drastisch.

Im Gegenzug mus saber auch erwähnt werden, dass andere Arten von Überfallen, wie beispielsweise der auf das Gelddepot von Prosegur in Ciudad del Este zustande kamen.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Probieren geht über Studieren

  1. Eine gute Sache sehr Wirkungsvoll gegen Automatensprenger und Automatendiebe.Gefärbte Geldscheine schrecken ab.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.