Projekt “Milchstraße“ im zentralen Chaco

Villa Hayes: Das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) arbeitet mit führenden Genossenschaften im zentralen Chaco an der Asphaltierung der Strecke zwischen den Abschnitten Cruce Pioneros – Campo Aceval, Departement Presidente Hayes, zusammen. Sie wird auch die “Milchstraße“ genannt.

Etwa 100 Kilometer beträgt die Streckenlänge. Sie wird hauptsächlich von den Milchbauern in der Zone genutzt. Es ist geplant, bis zum Ende des Jahres eine Ausschreibung im Rahmen des Gesetzes 5074/13 in die Wege zu leiten. Lokale Unternehmen sollen bevorzugt werden.

Eine beträchtliche Menge Milch verdirbt oft, weil an Regentagen die Straße unpassierbar ist. Nach Angaben der ländlichen Vereinigung von Paraguay (ARP) produzieren die Kooperativen im zentralen Chaco etwa 500.000 Liter Milch pro Tag.

Falls das Projekt Wirklichkeit wird, ist es das zweite im Rahmen von “schlüsselfertigen Arbeiten“ in Paraguay. Das erste Vorhaben in dieser Sparte läuft gerade im Departement Alto Paraná auf der Fernstraße 6 zwischen San Cristóbal und Naranjal.

Wochenblatt / MOPC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen