Psychopatische Menschen sind “charmant, aber sehr manipulativ“

Asunción: Der forensische Psychiater José Vera beschrieb einige Merkmale von Menschen mit psychotischen Persönlichkeiten, nachdem Bruno Marabel zu 40 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, weil er des fünffachen Verbrechens einer Familie beschuldigt wurde, was er mit Grausamkeit und Vorsatz getan hätte.

In Kontakt mit dem Radiosender Monumental 1080 AM sprach Vera, ein Psychiater, über Menschen, die unter psychotischen Persönlichkeiten leiden, was dazu führt, dass sie das Leiden und den Tod von Menschen genießen.

„In dem speziellen Fall dieser Menschen, die morden oder ein ganzes Szenario machen, das man nie erwartet hätte, sprechen wir in der Psychiatrie über psychotische Persönlichkeiten“, erklärte Vera in Bezug auf die Verurteilung von Marabel, der des Mordes an fünf Menschen für schuldig befunden wurde.

Er wies darauf hin, dass bei dieser Art von Geisteskrankheit die Ursachen noch unbekannt sind, obwohl er betonte, dass in einigen Fällen, beispielsweise bei bipolaren Störungen, eine große erbliche Belastung bestehen würde.

„Psychotische Persönlichkeiten sind Menschen, die zu Gewalt neigen. Sie haben eine Verachtung für das Leben anderer, sie können es sogar genießen, andere leiden zu sehen. Sie sind charmante Menschen, aber sehr manipulativ“, beschrieb er das Verhalten weiter.

Vera gab an, dass sie aus rechtlicher Sicht völlig zurechenbar seien, weil sie Menschen sind, die aus mentaler Sicht wissen, was sie tun. „Sie wissen genau, was los ist und was sie tun, aber sie können ihre Gefühle nicht kontrollieren. Um einen Psychopathen zu untersuchen, besteht ein Test darin, ob diese Person so handeln würde, wenn sie sich in Gegenwart eines Polizisten befindet“, sagte Vera.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Psychopatische Menschen sind “charmant, aber sehr manipulativ“

  1. | „„Psychotische Persönlichkeiten sind Menschen, die zu Gewalt neigen. Sie haben eine Verachtung für das Leben anderer, sie können es sogar genießen, andere leiden zu sehen. Sie sind charmante Menschen, aber sehr manipulativ“, beschrieb er das Verhalten weiter.“
    Darf ich weinen? Gott, an solchen Artikeln merkt man, dass Paraguay im Bereich der „Geisteskrankheiten“ noch ein gutes Stück weit hinten liegt! Nichts gegen Wochenblatt.cc, denn ihr habt den Artikel ja nur übernommen, aber dennoch ist der Inhalt ein Witz. Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen „psychotisch“ und „psychopathisch“!
    Zumal psychopathische Störungen genauso in verschiedene Kategorien einzuordnen wie psychotische Störungen. Schizophrenie (von der es auch verschiedene Klassifizierungen gibt) ist eine psychotische Störung, aber jemand der schizophren ist, ist noch lange kein Psychopath; ebenso ist ein Soziopath kein Psychopath und, jedoch gehört seine Störung der psychopathischen Klasse an.
     
    Ich finde es gut, wenn über psychische Themen berichtet wird, aber falsche Berichterstattung kann es Betroffenen noch schwerer machen, ein relativ normales Leben zu führen. Ich erinnere mich noch gut daran, wie 2014 Freunde hier teilweise Angst vor mir hatten, weil sie im Colegio gelernt haben, dass Menschen, die sich selbst verletzen, irgendwann andere Menschen verletzen und töten würden. Im Unterricht wurde das nicht einmal als „Möglichkeit“ genannt, sondern als pure Tatsache. Das ist jedoch vollkommener Schwachsinn!
     
    Andererseits verstehe ich wiederum nicht, weshalb Paraguay in dem Bereich so sehr hinten dran ist. Eine argentinische Freundin von mir, welche in Argentinien ihr Psychologie-Studium abgeschlossen hat, muss es hier in Paraguay erneut studieren, um dass es anerkannt wird. In Paraguay muss sie zwei Semester länger studieren, als in Argentinien und trotzdem hat sie ein größeres und vor allem aktuelleres Wissen aus Argentinien gehabt, als ihre Kollegen im letzten Semester hier.

  2. Und in welcher Wunderkugel hat der parawissenschaftliche Verschnitt Prof. Dr. Dr. Vera de Geißenbertchen denn gelesen, dass dieser Täter das Leiden und den Tod von Menschen genoss? Vielleicht fand er es ja gar nicht lustig fünf Menschen die Bratpfanne über die Birne zu hauen, vielleicht hatte er danach Hunger und musste extra in den McDonalds Geld ausgeben, Geld, dass ihm für Streichhölzl und BilligPolarBier danach fehlte. Jo, vielleicht auch nicht. Vielleicht doch. Wer außer dem parawissenschaftlichen Verschnitt Prof. Dr. Dr. Vera de Geißenbertchen
    „In dem speziellen Fall dieser Menschen, die aus Daumen * Pi ein parawissenschaftliches Szenario basteln, das man nie erwartet hätte, sprechen wir über psychotische Persönlichkeiten“, die man besser zum Hofwischen abkommandieren müsste als an kranke Menschen heranzulassen.
    Ich donniere ihm ja gerne mal ein Sofa und einen Spiegel, dem Herrn parawissenschaftlichen Verschnitt Prof. Dr. Dr. Vera de Geißenbertchen. Wenn er will auch noch eine Stricknadel grati dazu.
    „Um einen Psychopathen zu untersuchen, besteht ein Test darin, ob diese Person so handeln würde, wenn sie sich in Gegenwart eines Polizisten befindet“Oh, diosus mius, wohl im Paragauy seine 7 bis 11 Uhr täglisch Schul vielleicht abgeschlossen und beherrscht schon den auswendig gelernten Brunz vom Sigfritz Freud.
    Und nein, in Gegenwart eines Polizisten – auch eines hiesig Kindergartenpolizisten – raube ich den Banken keine Kugelschreiber. Nur dann, wenn sich kein Kindergartenpolizist in meiner Gegenwart befindet. Ist ja auch logisch man!
    Das arme Menschlein muss mittels Tests Menschen untersuchen, die mit ihm überhaupt nicht kollaborieren und am Ende sein Schlussbericht zusammen stiefeln. Was dabei herauskommt, kann man steht an den Publikationen der Parawissenschaftler erkennen, geeignet zum An- und Abfackeln des Hausmülls.

  3. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Psychopaten sind nicht charmant und manipulativ. Soziopaten sind charmant und sehr manipulativ. Der Typ verwechselt da die Klassifikation. Psychopaten sind gewissenlos, gefuehlslos und grausam.
    Ein Psychopat jagt dir selber ein Messer in den Bauch. Der Soziopat umgarnt dich, macht einen auf fromm und Gutbuerger und laesst dich durch manipulation selber in den Tod rennen. Das ist der Unterschied.
    Ein Soziopat ist ein Systemgewinnler typischerweise. Jegliches Dating duerfte voll von Soziopaten sein und Casanovas sind sowieso immer Soziopaten.
    Jeder der mehr als eine Frau im Leben gekannt hat ist ein Manipulateur und Soziopat.

    1. Kuno, ich vergaß die Klassenkameradinnen zu erwähnen, zu denen man heute noch Kontakt pflegt. Aber da Du nur Mönche kennst, falls Du zur Schule gegangen bist, ist es in Ordnung, nur eine Frau zu kennen. Du bist für mich komplett manipuliert, son Menschen, Frauen und Deutschen Hasser kann man garnicht sein, wenn man aus Fleisch und Blut besteht. Du bist nicht einmal ein Soziopat, sondern nur eine traurige Gestallt.

      1. Kuno vom Eber, zur Sau, auf der Palme, Fürst zu Siegen-Nassau usw. leidet meiner Meinung nach stark an Minderwertigkeitskomplexen und Frust, was er hier durch Dödel-Kommentare abzubauen versucht. Genau genommen lohnt es sich einfach nicht, auf sein Geschwätz zu reagieren. Er erinnert mich sehr stak an fanatische Musels, mit denen ich etliche Jahre in islamischen Ländern zu tun hatte. Mit dem Unterschied, dass Kuno nicht nur mehr als hinterwäldlerich bezeichnet werden kann sondern auch höchst wahrscheinlich ein Hermaphrodit ist. Deshalb sein grenzenloser Hass auf Frauen, Mennoniten und alle, die nicht seiner verkorksten Meinung sind.

        1. genau so ist es, deswegen muss man diesem Menschen mit Fakten und Argumenten kommen, die er nicht widerlegen kann, weil Ihm dazu und auch Wiki oder Youtube nichts einfällt. Der Typ muss eben so verbraucht werden wie er ist. Er will einer sein, der er nie sein wird, adlig, allwissend, mächtig usw. Aber ab und zu, macht es Spaß sein Wissen und seine Psyche zu testen bis er ausfallend wird.

    2. Ein Ochse ist ein kastrierter Bulle; ist das die Erklärung für diese einseitige Betrachtung? Ochs, natürlich geht es im Artikel um Soziopathen, das ist offensichtlich falsch dargestellt. Psychopathen stellen auch Büchsenbierbesitzer oder einfach Ungläubige an die Wand, da haben die keinen Skrupel. Im Gegensatz zu pathologischen Psychopathen, die bei 4% rumdümpeln, scheint das richtig Welle zu schlagen. Man passt sich an…
      Ihr letzter Satz: „Jeder der mehr als eine Frau im Leben gekannt hat ist ein Manipulateur und Soziopat.“ ist Schwach-Sinn; Ihre Sinne lassen Sie da im Stich. Da Sie so beeinflusst von der Bibel sind, dort wird ERKANNT und das Resultat ist Nachwuchs. Wenn Sie schon so einschränken, kennen Sie Ihre Mutter nicht?

    3. Achso, dann das: „Dating duerfte voll von Soziopaten sein und Casanovas sind sowieso immer Soziopaten.“ Casa-nova… übersetzen Sie das mal… oder im Ganzen Gia-como-casa-nova. Klingelts? https://de.wikipedia.org/wiki/Giacomo_Casanova
      Ja, das sind Soziophaten, ganz recht.
      Was trifft aber vor allem auf „charmant und manipulativ“ zu, von den paar Casanovas abgesehen? Frauen vielleicht?

  4. Man Kuno, hast Du ein Glück, keine 4 Schwestern zu haben, also schon 3 Frauen + Mutter schon 4 Frauen zuviel, die man kennt, Schwimmhäute zwischen den Finger hat, natürlich auch krumme Finger von ständig “ Handarbeit“ herrühren. Aber leider sind nicht alle Menschen so gut dran wie Du. Naja, bist Adams Nachfolger und wurdest aus Sand gebaut.

  5. Gemäß den parawissenschaftlichen Psychopathen aus dem Dunstkreis des Herrn Prof. Dr. Dr. Geißenbertchens hat die Jahreszeit, in welcher Sie geboren wurden, Auswirkungen auf Ihren Charakter. Das ist parawissenschaftlich erwiesen. Sollten Sie also in EU im Winter zur Welt gekommen sein und einen schlechten Charakter aufweisen, so müssen Sie lediglich in den Paragauy, Australien oder den Südpol auswandern und schon sind Sie ein Sommerkind mit tollem Charakter. Beachten Sie auch stets wie herum Sie Ihre WC-Papierrolle einhängen: Dies könnte nämlich nach neusten parawissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Dunstkreis der Psychopathen des Herrn Prof. Dr. Dr. Geißenbertchens von nächster Woche einen entscheidenden Einfluss auf Ihren Charakter haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.