Pyjamaparty für Große – nicht nur für Kinder ein Spaß

Wir kennen Übernachtungspartys von Kindergeburtstagen oder lustigen Abenden auf Klassenfahrten. Wer seit der Zeit im Studierendenwohnheim auf keiner Pyjamaparty mehr war, ist zu erwachsen für diesen Spaß? Oh nein! Jetzt ist die Zeit, eine neue Art von Wellness-Party mit den Freundinnen zu feiern. Statt schick in Highheels und Minirock machen wir es uns mit Kissen, Bettdecke und Erdnüssen gemütlich.

Eine Auszeit vom Alltag kann entspannter ablaufen als bei Cocktails und Abendmenü im schicken Restaurant. Als 12-Jährige haben wir uns gemütlich in die Betten gekuschelt, Abenteuergeschichten erzählt und über das Leben als Erwachsene philosophiert. Seitdem hat sich vieles geändert: Neue Freundschaften, Verpflichtungen und Hobbys bestimmen unser Leben. Statt also ins Wellness-Bad zu fahren, laden wir an einem verregneten Wochenende unsere Freunde zu einer Übernachtungsparty für Erwachsene ein. Was alles dazugehört? Hier kommen die Must-haves.

Bettwäsche und Wohlfühl-Outfit einpacken

Zahnbürste, ein gemütlicher Schlafanzug und unbedingt die eigene Bettdecke – das sind die wichtigsten Dinge, die unbedingt mitmüssen. Alles andere kann zu Hause bleiben. Eine Hommage an die Kindheitserinnerungen ist die Bettwäsche – während wir damals unsere Pferdemotive, TV-Helden oder real anmutenden Naturlandschaften vorgeführt haben, kommt es jetzt weniger auf die Motive als vielmehr auf die Qualität an. Attraktive Dessins in Bio Baumwolle und hautsympathischen Qualitäten gibt es aktuell hier. Helle Pastelltöne, Streifen und Karomuster liegen zurzeit im Trend. Je nach Jahreszeit und Temperatur sind Biber Bettwäsche, Jersey oder Seide die besten Begleiter für die Nacht. Wer sich an lange, unbequeme Nächte auf einer Isomatte oder Luftmatratze erinnert, greift besser nicht auf inzwischen poröse Erinnerungsstücke zurück, sondern legt sich lieber die eigene Matratze auf den Wohnzimmer-Fußboden. Immerhin reisen wir inzwischen nicht mehr mit dem Fahrrad an.

Zusammen kochen

Backofen-Pommes oder Tiefkühlpizza können im Froster bleiben, heute kochen wir fantasievoller. Entweder nimmt jeder von zu Hause einen Salat mit und wir grillen oder wir brutzeln gemeinsam eine leckere Gemüsepfanne, backen eine Quiche oder zaubern ein raffiniertes Pasta-Gericht. Allein die Vorfreude auf den gemeinsamen Start in den Abend, die Planung des Essens und der Einkauf bringen schon Spaß. Ein Glas Wein und vertraute Gespräche dazu – perfekt! Für Freunde kochen ist eines der schönsten Erlebnisse.

Einen Film auswählen

Während die einen noch kochen, suchen die anderen bereits den Film für den Abend aus. Romantisch, abenteuerlich oder in Erinnerungen schwelgen und einen uralten New-Adult Film wählen – wem die Entscheidung nicht gefällt, der greift beim nächsten Mal zum anderen Genre.

Alte Fotoalben hervorkramen

Treffen wir uns mit alten Freunden aus der Schulzeit oder dem Sportverein, sind Bilder von damals obligatorisch! Erinnerungen sind so individuell wie die Motive. Es ist immer wieder spannend, wie andere Menschen dieselben Situationen wahrgenommen haben. Lachen und Nostalgie liegen eng beieinander. Lehrer, Trainer, Mitschüler oder Nachbar und Ferienjobs – längst Vergessenes taucht aus den Tiefen der Erinnerung wieder auf.

Katerfrühstück

Am nächsten Morgen haben wir die Küche für uns. Kaffee, Tee, frische Brötchen und bei Bedarf ein Tomatensaft oder ein rohes Ei – das gemeinsame Frühstück ist eines der schönsten Dinge an einer Übernachtungsparty unter Erwachsenen. Ungeschminkt, verschlafen und voller schöner Erlebnisse starten wir in den neuen Tag und versprechen uns, die Nacht unbedingt einmal zu wiederholen. Viel zu selten sind solche gemeinsamen Aktionen, wenn uns der Alltag mit Job, Familie, Kindern und Freizeitprogramm wieder einholt. Am besten ist es, gleich einen Termin für das nächste Jahr zu vereinbaren – so können alle rechtzeitig planen.

CC
CC
Werbung