Radiomoderatorin fürchtet um ihr Leben

Katuete: Eine Radiomoderatorin wurde von einem Fremden auf dem Motorrad verfolgt. Die Frau fürchtet um ihr Leben und das ihrer Familie, aber nicht einmal die Polizei nimmt den Vorfall ernst.

Sara Gómez, die im Radio Karapã als Moderatorin arbeitet, war mit ihrer 21-jährigen Tochter im Auto unterwegs, als sie einen verdächtigen Motorradfahrer bemerkte.

Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil San Antonio, Katuete, Departement Canindeyú. Angesichts der ungewöhnlichen Situation suchte Gómez Zuflucht in der örtlichen Polizeiwache. 100 Meter vor dem Erreichen des Gebäudes hielt der Fremde auf dem Motorrad an und floh.

Die Radiomoderatorin fürchtet um ihr Leben und das ihrer Familie, da sie in dem Sender, in dem sie arbeitet, öffentliche Denunziationen macht und nicht ausschließt, dass man sie als Vergeltung einschüchtern wolle. Erst kürzlich war das Haus von Gómez Ziel von Einbrechern.

Am Sonntag erstattete die Moderatorin nun Anzeige auf der 7. Polizeiwache in Katuete. Laut ihren Angaben habe der Beamte Felipe Martinez sie schlecht behandelt und erklärte, er habe keine Zeit für Ermittlungen, wenn Gómez nicht wisse, wer sie verfolgt hätte.

Reporter der Ultima Hora versuchten mit dem Beamten zu kommunizieren, jedoch unterbrach dieser den Anruf und schaltete dann sein Handy aus.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.