Ratgeber Gebrauchtwagen – Tipps für Käufer und Verkäufer

Asunción: Wer einen Gebrauchtwagen im mittleren Preissegment sucht kommt schnell an die 10.000 US-Dollar Grenze. Tipps für Käufer und Verkäufer ist der Preis eines Autos. Zukünftig muss man einen Nachweis zu erbringen, woher das Geld stammt.

Verkäufer von Gebrauchtwagen, die an den Verkaufsflächen an Straßenrändern angeboten werden, müssen vom Käufer einen Nachweis über die Herkunft des Geldes einverlangen, sobald der Kaufpreis des Fahrzeuges 10.000 US-Dollar überschreitet. Insgesamt gibt es 1.104 solche Verlaufsflächen. Nach einer ersten Verordnung waren immer noch 704 Betreiber dieser der Meinung sich der Kontrolle entziehen zu können. Nach einer zweiten Verordnungswelle durch das Sekretariat zur Bekämpfung von Geldwäsche waren es nur noch 341 die den Nachweis von Kunden nicht verlangten. Diesen geht es nun an den Kragen. Ihnen werden Bankkonten gesperrt, wodurch ihnen beim Ankauf neuer Fahrzeuge Probleme bereitet werden. Man will keine Bußgelder verhängen, sondern vermeiden, dass mit Geld aus illegalen Geschäften Autos gekauft und eventuell weiterverkauft werden

Dies bedeutet demnach auch, dass man als Käufer eines Hyundai Santa Fe, der über Korea und Iquique nach Asunción gelangt und noch über 60 Millionen Guaranies kostet, man auch einen Nachweis erbringen muss, wo das Geld dafür herstammt.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Ratgeber Gebrauchtwagen – Tipps für Käufer und Verkäufer

  1. Oh man, was für Hohlköpfe sitzen im Kongress. Das heißt für mich, ich kann nur ein Auto auf Raten kaufen wo das Teil natürlich “ohne Zinsen”, schnell mal 5000- 10000 Dollar teurer wird als geplant. Wie soll man als Einwander, der mit Geld hierher gekommen ist, dieses über Jahre gespart hat, nachweisen, woher das Geld kommt. Das begreifen die hier so wie so nicht, das Ausländer sparen können und auch müssen. Bei einem Pyler würde ich das noch fast einsehen, da die meisten nichts sparen, alles auf Raten kaufen und eh nicht nachrechnen.

  2. Hier ist ein Jahrzehnte geplanter Betrug der Bevölkerung angeschoben.Von Zionisten! Im Hintergrund läuft ein Krieg der zum Ziel hat einen großen Teil der Weltbevölkerung zu Enteignen,dadurch werden Konflikte ausbrechen wegen Wasser und Nahrung ,Hungersnöte werden ausbrechen. Der Krieg ist in Europa schon in der heißen Phase Millionen von Nafris und Negern fluten Europa es soll eine Bevölkerung geschaffen werden die sich nicht wehrt wie ein Volk mit einer Kultur sondern durch diese verschiedenen Religionen und Kulturen wird es in Europa Rassenkriege in Regionen geben. Das schwächt und dezimiert die Urbevölkerung und es gibt kaum Widerstand . Soros ist einer dieser Zionisten der wie ein General mit uneingeschränkten Mittel seine Schachzüge plant. Glaubt den hier wirklich Einer es ginge um Geldwäsche??? Die Weltbevölkerung ist zu groß und hier wird regulierend eingegriffen weil wir alle Ressourcen sonst aufbrauchen und die 1% der Weltbevölkerung (Super Reiche) sonst auch nicht überleben könnten.Auch Kriege mit Atom sind ohne Zukunft also läuft der Plan so.Den auch in 200 Jahren können wir diesen Planeten nicht verlassen und einen Neuen finden.Der Alte Planet würde aber mit der Bevölkerung von 10 Milliarden um 2030 rum am Ende sein für die Menschheit und die Arten Vielfalt .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.