Rekordverkauf vor der Fisch-Schonzeit

Asunción: In den vergangenen Jahren wurde Fisch kurz vor der Schonzeit immer an der Remanso Brücke oder in San Antonio verkauft. Jetzt mit der Costanera kommt ein weiterer, wichtiger Pol hinzu.

Binnen 60 Minuten verkauften die Händler aus dem Departement Misiones an der Costanera 5.000 Kg Fisch. Diese führte natürlich auch zu traurigen Gesichtern, speziell bei denen die zu spät kamen. Dennoch kann man an den anderen beiden Orten noch Fisch zum Vorzugspreis ergattern.

Rund 500 Menschen kamen in den Morgenstunden und kauften quasi den kompletten Vorrat der Fischer aus Yabebyry, Villa Florida und Ayolas. „Um 09.00 Uhr hatten wir nichts mehr zu verkaufen. Die Verkäufer fahren glücklich nach Hause“, so eine der Verkäuferinnen. Die Käufer hatten die Wahl zwischen Surubí für 28.000 Guaranies pro Kilogramm, Pacú für 25.000 Guaranies sowie Mandi’i oder Moncholo für 10.000 Guaranies das Kilo.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.