Rinder sterben auf seltsame Art und Weise

Santa Rosa: Wenn Rinder sterben und es so aussieht, als ob sie “gebissen“ worden seien, ohne Blutspuren, tauchen Fragen auf. Vor allem auch dann, wenn ein Teil der Zunge fehlt.

In der Siedlung Kaatygue, etwa 30 km vom Stadtzentrum Santa Rosa, im Departement Misiones, entfernt, am Ufer des Tebicuary-Flusses, kam es zu diesen seltsamen Todesfällen.

Vor einem Monat starben Kühe mit den gleichen Verletzungen: Sie hatten Bisswunden an den Hüften und ein Teil der Zunge war herausgerissen worden “ohne Spuren zu hinterlassen“, so die Betroffenen.

Bisher starben unter diesen seltsamen Umständen fünf Rinder und ein Hund.

„Vor einem Monat fing es an. Ein großer Sturm kam und ich sah einige Lichter, wie eine Laterne, im benachbarten Feld und am nächsten Tag entdeckten wir das erste tote Tier. Nach einer Woche fanden wir unter denselben Umständen eine weitere tote Kuh und so ging es weiter“, sagte Beatriz Rojas, eine der Betroffenen.

Gemäß der Frau sind es insgesamt fünf tote Kühe. „Alle sind von verschiedenen Nachbarn. Von mir starb auch noch mein Hund, er verendete qualvoll (…), die Nachbarn denken es sind Chupacabras. Ich gehe nur noch mit meinem Rosenkranz um meinen Hals aus dem Hals“, fügte sie hinzu.

Der Polizeibeamte Leonido Cristaldo inspizierte eines der Tiere und äußerte, dass es eine seltsame Tatsache sei und die Senacsa nachforschen sollte, da es sich bei den Merkmalen nicht um eine Straftat handeln würde.

„Die Zunge war herausgerissen und es gab Spuren von Bissen in der Größe eines Hundes, aber keine Blutspuren. Nirgendwo war Blut zu sehen, als ob die Kühe ausgesaugt wurden“, erklärte Cristaldo.

Wochenblatt / Ultima Hora / Misiones online

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Rinder sterben auf seltsame Art und Weise

  1. Tischtennisschläger

    Reply

    Tja, ob eine tote Kuh leer oder noch voller Blut ist ist so Daumen * Pi zu erkennen halt ein Rätzel-Brätzel.
    Vielleicht erfindet CSI-Asuncion ja, dass man so einen tote Kuh wiegen könnte. Erstens hat kaltes und warmes Blut ein anderes spezifisches Gewicht. Und zweitens wenn vom „Number of the beast 666“ leer gesaugt, dann sollte das Gewicht noch einmal ein anderes sein.
    Einfach genug lange drauf starren, Arm ausstrecken und die Daumenlänge mit Pi multiplizieren. Ja, so sollte es klappen, sonst gibt es ja heutzutage moderne Technologie wie Calc-App. Sonst muss man halt die Finger nehmen, Multiplikation sei ja nichts anderes als ein mehrfaches addieren (zusammenzählen) gleicher Summanden . Sind bestimmt alles fipl. Mecanico – Albanil – Pintor – Electrizista und Plomeros (natürlich alles in einer Person). Ah, fipl Biologie natürlich.
    Und das erst noch mit täglich 3 Stunden Grundschule abgeschlossen. Da kann ich halt nicht mithalten.
    Und wahrscheinlich wurden die Zungen nicht herausgerissen, sie sind bloß umgezogen. Ganz ohne Spuren zu hinterlassen. Habe also eine vollkommen gesetzeskonforme Übergabe gemacht.
    Ou, dios mio, lass es Repollo regnen. Wenigstens dafür gut damit es nicht hinein regnet.

    1. selten so einen sinnleerereren Blödsinn gelesen… Na, Hauptsache man schreibt was, wo man doch soooo klug und wichtig ist. Und immer schön die Paraguayer beleidigen, da gibt es ja absoulut NUR Dummis, hier in diesem Schlaglochland.

  2. Es gibt Blutsaugende Fledermäuse/Vampirfledermäuse. Bißstelle , oft beißen sie mehrfach.Sie finden das gleiche Opfer auch wieder,Die Zunge des Beutetiers ist gut durchblutet, selbst Bewustlos kommt weiter Blut, das bietet sich an.Sie hinterlassen kaum sichtbare Blutspuren wenn sie Blut zapfen.Ein Veterinär der genau sucht findet Spuren.Es muss eine oder mehrere große Kolonien dieser Vampirfledermäuse geben.Wenn hier nicht gemacht sind bald weiter Tierverluste zu beklagen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Vampirflederm%C3%A4use

  3. Leute hoert endlich auf mit diesen Stumpfsinnigen diskriminierenden Komentaren von Mecanico – Albanil – Pintor – Electrizista und Plomero, dann noch die 3 Jahre Schulbildung. So primitve Komentare sind einfach nicht lesenswert!

  4. Es wurden einige Lichter wie Laternen gesehen! Chupacabra oder Fledermäuse benutzen also heute auch schon Taschenlampen. Ihnen ist also ein Licht aufgegangen. Wenn dies noch zu unwissenschaftlich wäre, dann werden diese Leute von Ausserirdischen kontaktiert. Das ist dann die logischste Erklärung für die Lichter. Also einfach mi der eigenen Taschenlampe antworten.
    Völlig ausgeschlossen sind Nachbarschaftsrivalitäten a la Romeo und Julia auf dem Dorfe oder gezielte Aktionen um jemanden zu vertreiben und den Grundstückspreis billiger zu machen oder der letzte Versuch (Sensations)Touristen zu holen. Das kommt in Paraguay nie vor, hier haben sich alle lieb und ums Geld geht es nicht.

  5. Gibt es jemand, der für Rinderzungen 5 mal so viel bezahlt wie für Rinderfilet?

    Oder gehören die Rinder einem gehassten alten Politiker?

    Egal. Ich wünsche mir, dass sich bald etwas ändert im Lande Paraguay und im Rest der Welt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .