Roque Santa Cruz will in die Politik

Wer kennt ihn nicht, den Fußballer Roque Santa Cruz. Viele Vereine hatten ihn unter Vertrag, darunter auch der FC Bayern München. Nun schlägt er wohl einen anderen Weg ein.

Santa Cruz hat mittlerweile das Alter von 35 Jahren erreicht und denkt über seine weitere Zukunft nach. Zusammen mit seinem Verwandten Ricardo Tavarelli spendete er drei Inneneinrichtungen für mobile Klassenzimmer in der indigenen Schule Cateura.

„Ich denke, es ist schwierig in so einem frühen Alter über spätere Absichten zu sprechen. Mein Ziel ist es, immer irgendwie Paraguay zu helfen wo ich kann. Aber es besteht sicherlich auch die Möglichkeit, dass ich in die Politik gehe. Das ist nicht auszuschließen“, erklärte Santa Cruz. Der Sportler sprach weiter davon, seine Schuhe an den Nagel hängen zu wollen. Der Höhepunkt seiner Karriere ist erreicht. „Menschen mit Prinzipien und Werten müssen auch ein Teil der Politik von Paraguay sein. Sie können Änderungen herbeiführen, die das Land benötigt“, betonte der Fußballer.

Am vergangenen Mittwoch eröffnete das Bildungsministerium (MEC) drei vorgefertigte Klassenzimmer in der indigenen Gemeinschaft Cerro Poty. Bei der Zeremonie waren der Staatspräsident Horacio Cartes und Santa Cruz vertreten. Die Investition belief sich auf mehr als 200 Millionen Guaranies. Mindestens 290 Schüler werden von der Einrichtung profitieren. Innerhalb von sieben Tagen wurden die Räumlichkeiten errichtet.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Roque Santa Cruz will in die Politik

  1. Wenn es Paraguay vorantreibt, hätte wohl kaum jemand was dagegen. Ich frage mich nur ob einer wie Santa Cruz, der wirklich sehr anständig ist, unter den vielen habgierigen Politikern arbeiten kann.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.