Sängerin lehnt sich gegen den religiösen Fanatismus auf

Asunción: Die Sängerin Lady Ana geht davon aus, dass das Festival in Caacupé in diesem Jahr aufgrund der Covid-19-Pandemie ausgesetzt wird. Die Künstlerin kritisiert den religiösen Fanatismus.

In ihrem Twitter-Account bezog sich das frühere Model auf das größte katholische Religionsfestival in Paraguay als Hommage an die Jungfrau von Caacupé.

Ayala schlug die Aussetzung des Marienfestivals vor, um eine Überfüllung und damit eine massive Ansteckung des Coronavirus zu vermeiden.

„Mein Gott, kann man das Caacupe-Thema dieses Jahr nicht einfach ausfallen? Aber Fanatismus kann nicht aufhören. Wir sind nicht für diesen Grad von Agglomeration. #intensität“, kritisierte sie.

Die umstrittene ehemalige Teilnehmerin der Telefuturo-Reality-Show, Baila Conmigo Paraguay, fügte ihrem Tweet zwei Emoticons hinzu, eines mit der paraguayischen Flagge und eines mit einem Affen, was auf die “Ignoranz“ der katholischen Gemeinschaft anspielt.

Das Gesundheitsministerium arbeitet mit dem Organisationskomitee der katholischen Kirche der jährlichen Aktivität an einem angemessenen Hygieneprotokoll zusammen, damit die Bürger daran teilnehmen können. Sie empfehlen jedoch im Voraus, dass Kinder und ältere Erwachsene unter bestimmten Bedingungen das Fest nicht besuchen sollen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Sängerin lehnt sich gegen den religiösen Fanatismus auf

  1. Möglicherweise hat Ana ein paar Religionswahnsinnige wie Kuno den Eber kennengelernt und fühlte sich angeekelt. Dafür wird sie hier in der Kommentarfunktion von eben diesem garantiert zur Sau gemacht und mit Bibelzitaten zurechtgewiesen oder sogar mit dem Teufel in Verbindung gebracht. Ja, anscheinend ist sie ein Teufelsweib, aber in anderem Sinne.

      1. Hallelujah und Amen. Ihre ständigen anti-Paraguayischen Kommentare sind zu 100% hetzerisch und unnötig wie ein Kropf. Also: ab ins Merkel-Wunderland. Hier werden Sie niemanden zum Christentum bekehren!!!

        1. War mein Kommentar wieder einmal ein Volltreffer? Die Nerven so mancher Möchtegern-Professoren und selbsternannten Fachleuten für Gottesleugnertum liegen blank. Selbstverständlich meine ich das nur allgemein gehalten – muß sich also niemand persönlich angesprochen fühlen und verteidigen – es sei denn ich hätte tatsächlich einen Volltreffer gelandet.

          1. monosapiens sapiens

            Mannilein: ich habe Nerven wie Drahtseile. Zudem bin ich schnell wie ein Windhund, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl. Beweisen Sie doch endlich, dass ich kein Professorchen bin. Übrigens brauchen Sie sich nicht bei Kuno anzudienen, als ex-Mennonit wird er Sie nicht als „Bruder im Herrn“ als gleichwertigakzeptieren.

          2. monosapiens sapiens

            Dies hier ist Ihr Kommentar auf meinen Kommentar. (siehe oben) Im zweiten Kommentar tun Sie allerdings so, als wäre dies selbstversändlich allgemein gehalten.
            Wieviele angebliche Professorchen gibt es nun den in der Leserschaft? Hier sieht man wieder einmal, was Sie für ein verlogener, scheinheiliger Pharisäer Sie sind.
            Sie schreiben: Thema verfehlt, keine Argumente, unsachlich wie immer, dafür heftig polemisch bis hetzerisch, insgesamt unsachlich und unter aller Sau! Ein Kommentar für den Müll.

  2. Es war einmal eine Super Sängerin in Irland Sinéad O’Connor ihr Verhältnis zur K-Kirche war von ehrlicher Kritik geprägt doch die Macht der Kirche hatte sie zum Nerven Zusammenbruch gebracht und viele Einbußen musste sie hinnehmen. Sie ist an der K-Kirche zerbrochen. Die Sängerin hier sollte dran denken sonst ergeht es ihr genauso. Mir sind Religionen egal solange sie nicht Politisch sind Glauben kann und soll Jeder was ihn Hilft zum Schöpfer zu finden. Wenn aber Religion Politisch wird und das ist sie in den meisten Fällen wird Kritik Gefährlich. Meine Religion ist im Asatru zu finden eine Lebensbejahende Religion die mir die Freiheit und die Wahl lässt. Meine Feinde werde und darf ich zur Rechenschaft ziehen.Der Erhalt der Natur ist Oberes Gebot .Gastfreundschaft ist Ehrlich und eine Tugend. Das anerkennen Anderer Glaubensrichtungen ist mir willkommen wenn es dazu dient die Schöpfung zu Ehren und zu Erhalten. Meine religion lebt in jeden Ding oder Lebewesen sie ist Lebendig und frei. Das sind gefährliche Dinge für Politische Religionen und darum nennt man uns Heiden. Mein Fazit für die Sängerin Austritt aus den Politischen Religionen und den Weg zur Selbstbestimmung selber finden. Allvater Odin verlangt nur Mut, Treue ,Ehre, Ehrlichkeit. Jeder Mensch wird an seinem Leben gemessen nicht daran wie oft er heuchlerisch in die Kirche oder Moschee oder Tempel geht

    1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

      Odin verlangt „den Blutadler“ von den Seinen.
      Die ganze nordische Heidenreligion ist nichts anderes als ein Versuch sich an die Stammvaeter Noah, Sem, Ham, Aschkenas, etc zu erinnern. Es ist ein Schatten um sich an die Kolonisierung Europas durch die Nachfahren Japhets zu erinnern. Die Asen z.B. sind ein Relikt von einem der Nachfahren Japhets die einen Teil Europas nach der Sintflut vesiedelten.
      Odin duerfte Japhet oder Noah sein in der germanischen Mythologie. Die Asen leiten sich vom Stammvater der Germanen und Enkel Noahs, Aschkenas, ab.
      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Aschkenas
      „In der jüdischen Tradition gilt Aschkenas seit dem Mittelalter als Stammvater der Deutschen, was möglicherweise auf einer früheren Assoziation des Namens seines Vaters, Gomer, mit den Germanen beruht. Eine Gleichsetzung von Aschkenas mit den Germanen findet sich noch im 19. Jahrhundert unter anderem bei August Knobel, der den Namen der Asen aus Aschkenas ableiten wollte.[4] Im frühen 6. Jahrhundert verband der anonyme Verfasser eines Exordiums zu Hieronymus‘ Bearbeitung der Chronik des Eusebius von Caesarea etymologisch „Azkenez“ mit Skandia und kam zu dem Schluss: Ascanaci gentes Goticae – „Die Nachkommen des Askenez sind die gotischen Völker“.[5]“
      Sie sind also mut ihrer germanischen Stammesreligion Sagen und Mythen ueber Noah und die Sintflut aufgesessen.
      Lies nur ei mal Flavius Josephus und schon hoerst du wie deine Heidenreligion das Kloo runterspuelt.

  3. Erst einmal sind Germanen ein Begriff den Cäsar prägte keine Ableitung von irgend etwas aus den Buch der Lügen das im Laufe seiner Entstehung so oft geändert und verfälscht wurde. Odin und die Arsen sind in allen Völkern des Nordens vereint Kimber ,Teutonen Berserker ,Wikinger Vandalen, Cherusker usw. Dabei ist das Schöne und Erstaunliche das 1000 von Kilometer zwischen ihnen Lagen Meere und Moore ,Wälder und Gebirge und trotzdem wahren sie geeint im Glauben an Odin ,Wotan . Der sogenannte Blutadler war wenn er existierte eine Strafe die als die höchste angesehen wurde. Denke aber da hat Jemand die Wikinger Serie Vikings zu ernst genommen. Nix aber auch Garnichts ist im Buch der Lügen darüber zu lesen das vor der Zeit der Ägypter und ihrer Hochkultur Völker nach Norden ausgewandert sind. Vor 2000 Jahren vor der Zeitrechnung glaubten Sippen und Stämme an Odin . Nein vieles lehnt sich bei den Christen an diesen Alten Glauben, Thors Hammer ist das Symbol des Satans oder Antichristen ein umgedrehtes Kreuz wie ein Hammer .Noch so vieles mehr um sich in die bestehenden Glaubenswurzel der Menschen des Nordens besser einzuschleichen mit dem Gift der Christen. Auf deren Fahnen Mord,Folter,Brandstiftung,Raub stehen. Die Bibel das Buch der Lügen ist voll von Genozid, Mord Inzucht, Landraub. Also lieber Ritter von Irgendwas behalten sie ihren Glauben für sich leben sie damit wie es ihnen gefällt mich aber können Fadenscheinige Zitate oder Anführungen die so leicht des Fundament beraubt werden nicht überzeugen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.