San Bernardino droht eine Umweltkatastrophe

San Bernardino: Eine seltsame Chemikalie wurde in einer Straße der eingangs erwähnten Stadt entsorgt. Dabei erlitt ein vierjähriges Kind schwere Verbrennungen.

Etwa 15 Meter von einem Wasserkanal, der durch die Stadt San Bernardino fließt, wurde ein seltsames chemisches Material entsorgt. Ein vier Jahre altes Kind erlitt Verbrennungen dritten Grades und kam auf die Intensivstation (UIT) im Hospital de Clinicas.

Die chemische Komponente wird durch Reibung mit irgendeiner Art von Element aktiviert. Dadurch entsteht eine Art von verbranntem Kohlenstoff. Die Bewohner waren sich dieser Situation nicht bewusst, nachdem sie zwar von einem Weidebrand in der Gegend berichteten und überraschenderweise von dem Vorfall erfuhren.

Bis jetzt ist nicht bekannt, wie das Material zu der Stelle kam. Freiwillige Feuerwehrmänner setzten Wasser und Sand ein, um die Verbindung zu neutralisieren, aber sie erzielten keine großen Fortschritte.

Die Umweltbehörden haben bereits Maßnahmen ergriffen, aber es wird auch befürchtet, dass eine ökologische Katastrophe eintreten wird, da die Substanz in der Nähe eines Kanals liegt, der zum See führt.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “San Bernardino droht eine Umweltkatastrophe

  1. Das würde in San Bernardino oder im Lago nicht mehr ins Gewicht fallen, weil das bereits eine Katastrophe ist. Wichtig aber ist herauszufinden welche Chemikalie das ist, wozu man sie braucht. Dann wird schon Licht hineinkommen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.