Schlagloch verursacht schweren Verkehrsunfall

Tebicuarymi: Auf der Straße, die Paraguarí mit Villarrica verbindet, kam es aufgrund eines Schlaglochs zu einem schweren Verkehrsunfall. Vom MOPC haben sie versprochen, das Problem zu lösen.

Der Vorfall ereignete sich am Morgen des Samstags auf der Strecke Paraguarí- Villarrica bei einer Brücke über den Fluss Tebicuarymi in der Region Paraguarí, berichtete der Telefuturo-Kanal.

An der Stelle befindet sich ein großes Schlagloch im Asphalt. Ein PKW hielt in einem Moment an, als der Fahrer das Schlagloch bemerkte und langsamer wurde.

Ein Lastwagen fuhr auf den PKW auf und ließ das Fahrzeug beinahe in den Fluss stürzen. Es prallte gegen das Geländer und der vordere Teil hing über die Brücke.

Die Insassen des Autos wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Das Schlagloch bereitet den Anwohnern und Kraftfahrzeugführern jedoch weiterhin Sorgen.

Beamte des Ministeriums für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC) und der Nationalpolizei waren am Unfallort zugegen.

Hugo Noguera vom MOPC sagte, dass sie das Schlagloch auf der Route provisorisch reparieren werden, während man dann im Laufe der nächsten Tage eine endgültige Lösung anstrebe.

Wochenblatt / Ultima Hora / Twitter

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Schlagloch verursacht schweren Verkehrsunfall

  1. | “An der Stelle befindet sich ein großes Schlagloch im Asphalt.”
    Ein großes Schlagloch? 😀
    Auf beiden Fahrspuren sind kleinere und größere Löcher. Vor 2-3 Wochen wurden die Löcher alle mit neuem Asphalt “ausgefüllt”, aber durch die schweren LKWs waren die Löcher gleich wieder zu sehen. Die Gemeinden wurden schon seit Monaten auf die wachsenden Löcher hingewiesen. Es sind ja auch nicht ganz normale Schlaglöcher. Die Löcher befinden sich genau an den Verbindungsstellen der Brücke, und sind inzwischen so groß, dass du nicht nur als Motorradfahrer Probleme bekommst, sondern auch mit einem Hillux mal lieber kurz die Spur wechselst. Die Unfälle häufen sich und es vergeht keine Woche ohne. Heute wurden die Löcher wohl von der MOPC gefixt und nicht nur, wie beim letzten Mal, einfach ausgefüllt. Hoffen wir mal, dass es jetzt passt. Ich bin froh, dass uns noch nichts passiert ist. Wir müssen oft über die Brücke.

  2. Wo in Paraguay gibt es Straßen OHNE Schlaglöcher? Die hiesigen Behörden sind absolut unfähig die Straßen dauerhaft zu pflegen, sehen sich außer Stande sie zeitnah zu reparieren (wenn überhaupt). Wenn sie dann endlich doch repariert werden, dann so stümperhaft, daß die reparierten Stellen in Kürze wieder aufbrechen. Ich bin nicht vom ‘Straßenbaufach, doch aus meiner Sicht, hängt das alles damit zusammen, daß der gesamte Straßenunterbau völlig unzureichend befestigt und die aufgetragene Asphaltmasse zu dünn und in schlechter Qualität ausgeführt werden. Dabei spielt mit großer Sicherheit Betrug und Korruption während der Bauphase die entscheidende Rolle. Wer überprüft denn schon, ob Bauausführung mit der Bauvergabe und Rechnungsstellung übereinstimmen? Gerade im Bau wird am meisten betrogen, nicht nur in Paraguay – aber hier besonders, weil die Korrupten sich wie ein Spinnennetz überall breit gemacht haben und nur selten zur Rechenschaft gezogen werden.

    1. Oh ja, damit liegen sie absolut richtig, es ist immer nur der Straßenunterbau der hier total fehlt oder zumindest nicht ausreichend vorhanden ist. Auf der Rechnung wird er wohl drauf stehen, davon gehe ich auch aus, eigentlich weiß das ja jeder, aber es passiert nichts, leider….

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.