Schlangen zum Anfassen

San Bernardino: Wer mehr Informationen über Schlangen haben möchte, sie anfassen oder sich mit ihnen fotografieren lassen will, hat in San Bernardino jetzt die Möglichkeit dazu.

Der Schlangenzoo mit einer Größe von mehr als 100 m², war ein Vorhaben namens “Proyecto Boa“, das vor 14 Jahren begann. Der Brasilianer Henrique Naufal hatte die Idee dazu und setze sie jetzt in die Tat um. Raúl Santiviago half bei der Verwirklichung des Projektes mit.

Für die Eröffnung des ersten Schlangenzoos dauerten die Verhandlungen mehr als ein Jahr. „Nicht einmal das frühere Umweltsekretariat Seam hatte eine Genehmigung zum Importieren von Vipern. Uns war es möglich, sie zu bekommen. Wir sind die einzigen im ganzen Land, die legal importierte Schlangen besitzen „, sagte Santiviago.

Der Rest des Monats Dezember und im gesamten Januar ist der Schlangenzoo freitags, samstags und sonntags von 14:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 30.000 Guaranies.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Schlangen zum Anfassen

  1. Fehlt natürlich die Information wo der Schlangenzoo in San Bernardino nun ist: Straße etc?
    Groß ist er wohl nicht, 100 m² sind 10 x 10 m und dafür die Riesensumme von 30000 Gs. Die Paraguayer werden das wohl kaum bezahlen?

  2. Find ich auch zu teuer für Einheimische . Ich denke mal 10 sind OK für den Eintrit .Fotos mit Besucher für 30 auch Ok haben ja kosten und Arbeit die raus zu holen .Aber ich denke wenn sie giftige haben und diese Melken und das Gift an Labors verkaufen um gegen Gifte herzustellen könnte was draus werden .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.