Schluss mit den Spielzeughelmen

Asunción: Ist ihnen schon einmal aufgefallen, dass die hier angebotenen Sturzhelme für Motorradfahrer viel günstiger als anderswo sind? Grund dafür ist nicht eine heimliche Subventionierung des Staates um Sicherheit zur fördern sondern einfach nur die schlechte Qualität die jedoch ausreichend ist, um einen Polizisten davon zu überzeugen, sich an die Normen gehalten zu haben.

Die Stadträtin und Tochter von „Kencho“, Karina Rodríguez, beantragte bei der letzten Sitzung im Rathaus, dass nur Helme mit INTN Zulassung als Protektor im Straßenverkehr der Hauptstadt zugelassen werden, um die dünnen und unstabilen Regenschützer herauszufiltern.

Die Zertifizierung des Nationalen Institutes für Technologie und Normung (INTN) bietet demnach ein Mindestmaß an Sicherheit für einen Fahrer eines motorisierten Zweirades.

„Abgesehen davon, dass zu wenige Kontrollen durchgeführt werden wird niemals überprüft, ob der Helm seinem Zweck dienlich ist oder einfach nur den Fahrer vor Sonne und Regen schützt. Die Helme sind innerhalb der Polizei als „Antimulta“ bekannt und mit Spielzeugen vergleichbar“, so Rodríguez.

Laut der Politikerin der Frente Guasu, sollte die Stadtverwaltung eine Liste herausgeben wo Helme mit genannter Zertifizierung zum Kauf angeboten werden.

Rodríguez gab allerdings auch zu, dass gute Sturzhelme teuer sind weswegen die Stadt eventuell mit Vertreibern eine Kooperation eingehen sollte um den Verkaufspreis zu senken.

Der sechste Absatz der generellen Verkehrsregeln schreibt in Artikel 213 vor, dass das Zirkulieren mit Motorrädern aller Art ein Helm getragen werden muss der den Normen der INTN entspricht und einer Qualitätskontrolle unterzogen werden musste.

Bei den Kontrollen ging es nie um die INTN Norm sondern einfach nur um Helm auf oder nicht.

Das Projekt wurde zum Studium an die Verkehrskommission weitergeleitet.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Schluss mit den Spielzeughelmen

  1. Zuerst müssen alle Motorradfahrer einen Helm tragen,
    und nicht nur halb angezogen, dass sie pro forma was auf dem Kopf haben.
    Dazu muss ich sagen, solange nicht mal alle Polizisten einen Helm tragen,
    werden auch die andern keinen tragen!

    Vom Fahrstiel nicht zu sprechen, seien es Private oder auch die Polizei,
    habe keine Ahnung von den Verkehrsregeln.
    Ich glaube, Verkehrsregeln zu kennen, dass währe in den Vordergrund zusetzen,
    dann könnten viele Verletzungen und Todesfälle vermieden werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.