Schnelle Einigung der Colorado Partei eher undenkbar

Asunción: Wenn es nach Ex-Präsident Cartes ginge, würde seine Bewegung den Añetete Kandidat als Bürgermeister unterstützen, wenn Pedro Alliana Parteipräsident für eine weitere Amtsperiode bleiben kann. Hier wurde jedoch eine Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Die Bestrebungen der Honor Colorado Bewegung einheitliche Kandidaten für die anstehende Bürgermeister-Wahlen aufzustellen sowie nur einen Kandidaten für den Parteivorsitz zu stellen klingt schön ist jedoch nicht umsetzbar. Während Cartes von gemeinsamen Werten spricht erklären Politiker wie sein Ex-Vizepräsident Juan Afara, dass der Wettbewerb die Essenz der Partei wäre. Nicht Mitglieder der Partei würden deutlich her werden und Korruption sagen. Wenn es nach Präsident Abdo geht sollen die internen Wahlen der Partei auf November verschoben werden. Dies wiederum wollen die Honor Colorado Mitglieder auf keinen Fall. Ungewissheit, wer nun an den Start geht, wollen sie nicht. Dass es dennoch in die Richtung geht, könnte mit dem neuen Gesetz zusammenhängen, was eine Finanzierung der Kampagne transparent gestalten soll. Dafür müssten alle Kandidaten mehr Vorarbeiten leisten, was Zeit kostet.

Wochenblatt / Última Hora / Abc Color / Hoy

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Schnelle Einigung der Colorado Partei eher undenkbar

  1. Hier im Lande hat die letzten Jahre König Cartes bestimmt wer sich aufstellen lässt. Könnte man ändern in: Jeder von der Partei, der will, könnte sich aufstellen lassen. So wie man das in zivilisierten Ländern macht.

  2. …etwa wie bei der EU- Wahl? Aufstellen darf sich jeder Depp. Aber BESIMMT werden die, die sich NICHT zur Wahl gestellt haben. Das ist die Zukunft. Wie man es in zivilisierten Ländern macht. Oder noch besser….eine Wahll wird einfach für ungültig erklärt, auch aus Süd Afrika! Von den Zivilisierten kann man lernen wie es geht!

  3. Ist denn die Wahrheit nun auch schon Hass? und müssen in einem zivilisiertes Land alle Menschen auch intelligent sein? in Ihren Fall sind Zweifel doch angebracht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.