Schulden für TV, Handy und Motorrad

Die Landwirte protestierten in den letzten Wochen für einen Refinanzierung ihrer Schulden, einige Gewerkschaftsvertreter forderten sogar einen gänzlichen Schuldenerlass. Insgesamt gesehen werden aber Kredite für Konsumgüter am meisten angefragt, insbesondere für Elektronikartikel, Handys, Fahrzeuge und weitere.

Nach den Daten der Generaldirektion für Statistiken, Erhebungen und Zahlungen (DGEEC) belaufen sich die Gesamtschulden aller Kreditnehmer auf rund 766,72 Millionen US Dollar, von denen etwa 307,75 Millionen USD für landwirtschaftliche Zwecke in Anspruch genommen wurden während 60% Verbraucherschulden sind. In den Jahren 2012 bis 2014 sind in den Departements San Pedro, Caaguazú, Itapúa und Alto Paraná, die zu den landwirtschaftlichen Hochburgen Paraguays zählen, vor allem Kredite für Konsumgüter aufgenommen worden. An erster Stelle standen Fernseher, gefolgt von Computern, Handys und elektronische Artikel für einen besseren Internetzugang. Die Nachfrage nach Klimaanlagen mit Ratenzahlungen verdoppelte sich sogar in dem Zeitraum.

Nach 23 Tagen mit Demonstrationen und schwierigen Verhandlungen einigte sich die Regierung mit den Landwirten. Ihre Schulden sollen über zehn Jahre refinanziert werden. Weder die Behörden noch die Landwirte wussten die genaue Höhe der Gesamtschulden. „Sie haben keine Liste mit genauen Zahlen vorgelegt. Die Vereinbarung sieht vor, dass eine Refinanzierung in dem Maße erfolgt wie sie notwendig für jeden Einzelnen erscheint“, erklärte der Landwirtschaftsminister Juan Carlos Baruja.

Quelle: 5dias