Schusswechsel und Tod

Limpio: Zwei verletzte Polizisten und ein getöteter Brasilianer, der mit 16 Haftbefehlen gesucht und nun gefunden wurde. Er war ein Mitglied der Organisation Primer Comando da Capital (PCC).

Das Opfer wurde identifiziert als Leandro Mariano Matto. Sein Begleiter Rosalino Martínez Méndez konnte entwischen, wird jedoch gesucht. Beide wurden gesucht wegen der Ermordung eines Uniformierten in Arroyos y Esteros. Nach einer Verfolgungsjagd verschanzten sich Beide in einem Haus im Stadtteil Santa Rosa und versuchten die Familie als Geisel zu nehmen. Dabei wurde Matto, der mit einer Maschinenpistole bewaffnet war, erschossen. Beide Delinquenten hatten schusssichere Westen an.

Kommissar Rubén Paredes, Chef der Brigade Zentral, erklärte, dass beide wegen diverser Verbrechen gesucht wurden, darunter bewaffnete Raubüberfalle und dem Mord an dem Polizisten Agustín Duarte Morínigo.

Die uniformierten Verfolger Francisco Joel Talavera Jara (37) José Miguel Vázquez (28), wurden mit Schussverletzungen ins Polizeikrankenhaus Rigoberto Caballero nach Asuncion gebracht. Einer von ihnen ist schwer verletzt und wird bereits operiert.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen