Schwere polizeiliche Repression bei Demonstration

Asunción: Politik gegen den Willen des Volkes zu machen führt unweigerlich zu Protesten. Diese verliefen so wie die Regierung die Polizei vorbereitete. Nach einer ersten Rückdrängaktion gab es einen Schwerverletzten, weil Polizisten wieder einmal Gummigeschosse nutzen.

Um die Demonstranten zurückzudrängen wurden Gummigeschosse Tränengas und vier Wasserwerfer eingesetzt. Über weite Strecken merkte man, dass die Polizei nicht mehr Herr der Lage war. Auch wenn die Polizisten an der Demonstration keine Schuld tragen sind sie es die die Kritik abbekommen, da Politiker aus dem Zentrum verschwunden waren und sich zu Hause hinter hohen Mauern verschanzten. Wie groß der Unmut der Bevölkerung trotz des Rücktritts von Julio Mazzoleni ist, war gestern Abend eindrucksvoll zu sehen. Damit sich an der aktuellen Lage etwas ändert, ist es vorstellbar, dass es zu weiteren Protesten kommt, wenngleich die Polizei seit gestern in Daueralarm versetzt wurde.

Die Demo #EstoyParaElMarzo2021 wurde in sozialen Netzwerken vorbereitet. Keine einzelne Partei rief dazu auf, wenngleich ein Privatsekretär von Mario Abdo Efraín Alegre beschuldigt dahinter zu stecken oder dies für seine Ziele zu nutzen. Alle anwesenden Teilnehmer forderten, dass Abdo Platz macht, wenngleich keiner möchte, dass der Vizepräsident Hugo Velazquez übernimmt.

Die auf dem Beitragsbild abgebildete Demonstrantin wurde von Gummigeschossen getroffen und weiter von der Polizei verfolgt. Sie war so nervös und erklärte vor laufenden Kamera, dass wenn Abdo für die Missstände während der letzten Monate sein Amt verlieren sollte, dann wegen der eingesetzten Gewalt am gestrigen Abend.

Wochenblatt / Abc Color / El Independiente

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Schwere polizeiliche Repression bei Demonstration

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Es sind definitiv die Liberalen die das abziehen. In den Videos sieht man die typische Bekleidung der Blauen. Keiner traegt ein rotes Shirt, Halstuch oder irgendwas rotes. Das ist ein Zeichen dass das die PLRA ist die das anzettelt.
    Ich weiss ueberhaupt nicht warum Mussoleni abgetreten ist.
    Die Blauen versichen da sowas wie die BLM (Black Lives Matter) abzuziehen. Das ist schon Wahlkampf.
    Ansonsten zeigt es nur wieder wie wenig die Lateiner taugen. Fuer jedes Mief machen sie die Regierung verantwortlich – als ob vorher oder nachher Medikamente vorhanden sein werden.
    Das Problem bei der Medikamentenknappheit sind wohl die privaten Krankenhaeuser. Diese haben wohl alles aufgekauft und horten die Medikamente jetzt fuer ihre Patienten – die Oberschicht. Wenn in Apotheken Medikamente sind und in oeffentlichen Krankenhaeusern nicht, dann wird da Schindluder mit den Medizinen getrieben.
    Das Problem ist der Lateiner jammert immer: einmal wegen Lock Down wenn er nicht krank ist – dann sieht er das Ganze als Verschwoerung der Regierung an. Zum anderen, randaliert er und will Revoluzzo, so schnell er dann an COVID erkrankt ist und macht ausschliesslich die Regierung dafuer verantwortlich.
    Es laeuft nur auf eines hinaus: der Lateiner kann nicht in wuerde und alleine sterben. Rate mal weswegen: nun als vorrangig Katholik hat er keine Heilsgewissheit und fuerchtet sich vor dem Fegefeuer.
    Massenverhalten und wenig kognitive Ueberlegung ergeben dann solch ein Mix. Weswegen nochmal trat Mussoleni zurueck?
    Ich wuerde auch sehr schnell im Praesidentensessel zu dem Schluss kommen dass “Paraguay eine Hure ist, die es nur kraeftig zu melken gilt”, wie Horaz schon einsah.
    Ich kann mir gut vorstellen was fuer Tiere die Franzoesische Revolution damals losgetreten haben – die niedersten Kreaturen die nur mittels Instinkte funktionierten.
    Gegen was nochmal protestierte die Masse da? Kaum jemand duerfte das wissen weswegen er ueberhaupt beim Protest war und fuer was “man stand”.
    Auf dieser Schiene befinden sich auch solche die ihre Braeute zu Hackfleisch oder Wurst verarbeiten um den Leckerbissen dann zu veraeussern.
    Bei der geringsten Sache gehen die Leute heute in die Luft und fuchteln mit Messern umher.
    Epheser 4,26 “Zürnt ihr, so sündigt nicht; die Sonne gehe nicht unter über eurem Zorn!”
    Generell soll man mit Wut nicht schlafen gehen.
    Galater 5 ff.
    “19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinheit, Zügellosigkeit; 20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen; 21 Neid, Mord, Trunkenheit, Gelage und dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, daß die, welche solche Dinge tun, das Reich Gottes nicht erben werden.”.
    Der Zorn ist eine Eigenschaft die vom Himmelreich ausschliessen. Kein Christ ist eine zornige Natur.
    Allerdings gibts unter den Mennoniten immer mehr aufbrausende Wueteriche. Das ist ein klares Zeichen des abnehmenden Christentums. Das aktive TUN solcher Dinge, schliesst aus vom Himmelreich.
    Das Wort “Zauberei” da ist das griechische Φαρμακεια, also Pharamkeia. Wonach klingt das? Richtig: Pharmacia, also Pharmaka. Das sind berauschende Substanzen. Mit anderen Worten, das sind die Drogen. Im englischen wird Medizin heute noch als “drugs” bezeichnet. Das ganze Thema mit den Drogen ist sogar schwarz auf weiss in der Bibel.
    Jegliche Parteiungen z.B. in der Kooperative oder Gesellschaft, die das machen sind automatisch draussen aus dem Reich Gottes und da wo die Hunde sind.
    Offenbarung 22,15 “Draußen aber sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.”

    1. Ich halte Deinen Eingangssatz “Es sind definitiv die Liberalen die das abziehen” für völlig daneben! Erstens stehen die Liberalen in der Opposition und man hatte deren Führer völlig zu Unrecht einer manipulierten Tat beschuldigt und ins Gefängnis gesteckt. Zweitens ist es Aufgabe der Opposition auf Mängel und Mißstände hinzuweisen. Drittens haben die Liberalen nirgendwo zur Gewalt aufgerufen. Viertens ging die überzogene Gewalt eindeutig und von der Polizei aus (von Deeskalation offensichtlich keine Ahnung!) und fünftens muß man sich nicht wunderen, wenn das bisher weitgehendst geduldige Volk seine Stimme gegen fürchterliche Zustände, wie Korruption und Unfähigkeit, zum Ausdruck bringt. Ich wundere mich schon lange, daß das Volk alles so hin nimmt und schweigt. Meine Frage an Dich: WAS WÜRDEST DU DEN BÜRGERN RATEN, wie sie mit den vielen Mißständen im Lande umgehen sollen wenn sie gleichzeitig die Leidtragenden einer unmöglichen Politik sind? Ich bin absolut gegen Gewalt, aber selbst der gutmütigste Trottel hat seine Grenzen.

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        “Mann” setzt sich zusammen und gruendet eine Biochemische Firma wie BioNtech, Pfizer, Astra-Seneca, etc. und stellt die Impfung selber her anstatt auf der Strasse mit nem roten Lappen zu wedeln.
        Proteste bringen nichts als ein Nachruecken im Aemterkarussell.
        Unternehmen gruenden die sich auf bescheidene Preise basieren mit einem Qualitaetsprodukt.
        Aber da kommt den Lateinern die Mentalitaet in die Quere und man deht daher den leichteren Weg und demonstriert lieber.

  2. Ich freue mich, dass so viele zur Demo gegangen sind und trauere um den einen Toten. Jetzt will ich mal wissen, wie sich Abdo da rausreden möchte. Alles linke Terroristen? Alles liberale?
    Es müssen nun auch Leute aus seinem Bankett sich endlich von ihm distanzieren, einer hat den Anfang schon gemacht. Von allein wird Abdo nicht gehen.

  3. Warum wird nicht vor den Haeusern der Politik Marionetten protestiert? Eine Demo vor leeren Verwaltungsgebäuden, die zudem Eigentum des Volkes sind bringt wenig.

  4. Es ist sehr interessant, dass man bei solchen Demonstrationen immer die „verletzen“ Demonstranten zeigt, aber nie die verletzten Polizisten. Die, die immer so fleißig fotografieren, sind auch die Ersten die nach der Polizei rufen, wenn sie in Not sind. Natürlich gibt es Ausnahmen, und das überall. Ich fahre seit 50 Jahren Auto. Habe genug „Kontakte“ mit der Polizei, manchmal bin ich auch verärgert, aber nach einiger Überlegung habe ich immer festgestellt, dass die Polizei richtig und zurecht gehandelt hat.

    1. Also alles gut in Paraguay? Keine Mißstände, keine Korruption, bestes Gesundheitssystem der Welt, volles Vertrauen darauf, wie die 1,6 Mia. Corona-Kredit bisher verwendet wurden, völlig in Ordnung, daß PY das absolute Schlußlicht in Südamerika ist mit dem Kauf von Impfdosen? Na dann schlafen Sie mal ruhig weiter und träumen Sie gut!

    2. Och, schon komisch dass diesmal die Bullen kein Wehwehchen davon getragen haben und deshalb nicht fotografiert wurden. Das liegt an den wenigen toten und verletzten Demonstranten. Das kommt auch auf die Zeitung drauf an, es gibt genügend Zeitungen in welchen jedes Boböchen der Bullen, liebevolle Familienväter und Gutmenschen aufgelistet sind und die mit Gummischrott ausgeschossenen Organe der kinderlosen bösen Demonstranten nicht, wahrscheinlich weil diese erst 13 Jahre alt sind, wenn sie dann auf Kosten des Steuerzahlers in Invalidenrente gehen. Das ganze präsentiert von einem 7-Tage-Susanne-Wille/Daniela-Lager-Gesicht. Da schaust ja lieber die TV-Serie: the walking death.
      Im Schwizzenland wurde Eldar S. von der Dorfpolizei mit Handschellen angeschellt, zusammengaschlagen und in der Zelle gleich nochmal. Die Übungsgruppe Luchs hat zwei vollkommen unschuldige Jugenliche beim Hämbifressen überfallen, wie Schwerverbrecher aus dem Auto gezerrt und über Jahre arbeitsunfähig gemacht. Bezahlt vom Steuerzahler. Einer Dragqueen wurde ein Bein abgefahren, weil er/sie/es fälschlich für einen Geuchten gehalten wurde und zwischen Hauswand und Bullenauto geklemmt wurde. Bullen frei gesprochen, nächst höhere Beatmetenbesoldungsklasse. Mehrere Menschen haben heute aufgrund nur noch Besitz eines Auges eine Sehbehinderung. Auf Kosten des Steuerzahlers.
      Aber ja, die netten Bullen helfen auch Entchenfamilien über die Autobahn.

  5. @adurah
    wenn Sie gestern den Livestream von ABC Color gesehen hätten, hätten Sie auch die Bilder von verletzten Polizisten gesehen, die mit Ambulanzen weggefahren wurden.
    Verletzte Demonstranten wurden da nicht gezeigt.
    Die Manifestación war friedlich, bis die Polizisten anfingen, die Demonstranten mit Tränengas, Gummigeschossen und Wasserwerfern anzugreifen.
    Es gab dafür überhaupt keinen Grund.
    Das sagte anfangs sogar der Reporter von ABC Color.
    @Von Habenichts und Istnichtviel
    Ich habe in den Videos Menschen gesehen, die in alle mögliche Farben gekleidet waren.
    AUCH in rot oder blau.
    @Eulenspiegel
    er würde den Bürgern raten, alles ruhig und ohne Gegenwehr zu ertragen, weil er der Meinung ist, daß die Herrschenden ALLES mit dem Volk machen dürfen, ohne daß es sich wehren darf.
    Hat er jedenfalls schon mal in einem seiner ellenlangen Kommentare geschrieben.

    1. @TejuJagua, spätestens wenn @adurah in solch eine Situation gerät (weil er sich der Ausgangsperre widersetzt und Lebensmittel einkauft) wird er erkennen, das da einiges gar nicht so ist, wie er dachte.
      Der Gesundheitsminister ist zurückgetreten. Das ist gut. Was wirklich schlecht ist, der Nächste wird kommen – was wird er machen ?
      Genau, er wird da anfangen, wo der andere aufgehört hat. Was auch will er machen ? Die WHO hat ihre “Empfehlungen” – da kommt keiner dran vorbei. Das Volk muß geschützt werden – koste es was es wolle und wen interresiert die Lebenslage und die Notlage des “Pöpels” ?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.