Schwerer Unfall mit Geländewagen des Bürgermeisters

Carapeguá: Am Freitagabend gegen 18:30 Uhr fuhr der Bürgermeister auf der Strecke Carapeguá – Nueva Italia, wo er auf Höhe des Ortsteiles Potrero ein Motorrad überfuhr. Der Fahrer, ein Mann, der Sozius, seine schwangere Frau und ein 4-jähriges Mädchen überlebten schwer verletzt.

Der Bürgermeister von Carapeguá, Luciano Cañete, war in seinem Mitsubishi Triton unterwegs nach Nueva Italia, am Steuer saß jedoch sein Chauffeur Eligio Alexis Aquino Ortigoza, der schlussendlich den Unfall verursachte. Die Eltern auf dem Motorrad wurden in das lokale Krankenhaus gebracht und später in das Notfallkrankenhaus nach Asunción überstellt, da man eine Schädelbruch beim Fahrer Fredy Falcón und ein Beckenbruch bei der schwangeren Leticia Florentin feststellte. Die 4-jährige Tochter blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Anscheinend war das Motorrad ohne Licht unterwegs, dennoch ist die Zone auch beliebt um mal so richtig aufs Gas zu treten, weswegen die Schuld anscheinend bei beiden gesucht werden muss. Dutzende Unfälle gab es auf der relativ neuen Strecke, die keinen Standstreifen und nur wenig Beleuchtung in der Nacht hat.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.