Seam kann den Jaguar nicht einfangen

Yatytay: Das Sekretariat für Umwelt (Seam) hat kein spezialisiertes Team zur Verfügung, das den Jaguar in Itapuá einfangen und an einen geeigneten Ort bringen könnte, weil es sich um eine Art handelt, die vom Aussterben bedroht ist.

Der Jaguar durchquert seit Tagen den Bezirk Yatytay im Departement Itapúa und erzeugt bei den Bewohnern Angst.

Der Präsident der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr, Casimiro Cabrera, sagte dass das Tier ein Funkhalsband habe, was darauf hinweisen würde, dass es in Gefangenschaft gelebt haben könnte.

Auf diesen Hinweis hin kontaktierte Rocio Barreto, Direktor von der Abteilung für Wildtiere der Seam, Umweltschützer von Misiones in Argentinien, ob der Jaguar dort entlaufen sein könnte. Die Theorie wurde aber kurze Zeit später verworfen.

Das Umweltsekretariat Seam verfügt nicht über die spezielle Ausrüstung und Fachleute um einen Jaguar zu fangen. Deshalb haben sie ihre Kollegen auf der argentinischen Seite um Hilfe gebeten, aber das war nicht möglich, weil derzeit keine personellen Kapazitäten verfügbar sind.

Das Ziel der Seam ist es, den Jaguar einzufangen und dann an einem sicheren Ort freizulassen. In Gefangenschaft wird es keine Möglichkeiten für die Fortpflanzung dieser Tierart geben. Eine Möglichkeit, die in Betracht gezogen wird, ist die Aussetzung des Jaguars im Naturschutzreservat Mbaracayú. Jedoch muss dazu das Tier erst einmal eingefangen werden.

Die Seam drängt darauf, den Jaguar nicht zu bejagen. Falls ein Exemplar gesichtet wird, bittet man darum, das Protokoll zu respektieren, das im Gesetz 5302/14 über den Schutz und die Erhaltung der Art festgelegt ist.

Der Jaguar ist eine von Jagd und Entwaldung bedrohte Art. Im Falle einer Sichtung sollte man sofort die Seam informieren.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Seam kann den Jaguar nicht einfangen

  1. Lasst endlich den Wald in Paraguay stehen und die Großkatzen haben Lebensraum und tun niemand was.

    (Bin seit 21.06. Vorstand von „Mein Baum e.V. — wir werden Bäume pflanzen — nur in Paraguay.)

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.