Jaguar in Yatyay gesichtet

Yatyay: Ein Jaguar wurde in dem eingangs erwähnten Bezirk im Departement Itapuá gesichtet. Anwohner baten Feuerwehrleute um Hilfe bei dem Einfangen des vom Aussterben bedrohten Tieres.

Der Jaguar wurde im Bereich 3 de Mayo und Bonanza, Gebiete am Ufer des Paraná-Flusses, die bewaldete aber auch bewohnte Siedlungen aufweisen, beobachtet. Feuerwehrleute inspizierten die Region und fanden an verschiedenen Stellen Fußabdrücke des Tieres.

Der Feuerwehrmann Nelson Cabrera sagte, dass sie die Bewohner in ihren Häusern besuchten hätten, um mehr Informationen zu erhalten. Einige berichten, dass der Jaguar seit zwei Wochen das Gelände durchquere und sie befürchten, dass er Kinder angreifen werde, die zur Schule gehen.

Einer der Nachbarn sagte aus, dass in der Nacht seine 10 Hunde zwei Stunden ununterbrochen lang gebellt hätten. Als er nachschaute, hörte er den Jaguar fauchen, sodass er es nicht wagte, noch einmal ins Freie zu gehen.

Cabrera erklärte, dass die Absicht bestehe, zurückzukehren und die Spuren des Jaguars zu verfolgen, um ihn dann einzufangen und in den Zoo zu bringen. Jedoch sei dafür eine spezielle und professionelle Ausrüstung notwendig. Aus diesem Grund werde man das Umweltsekretariat Seam um Unterstützung bitten.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Jaguar in Yatyay gesichtet

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.