Seit fast einem Monat spurlos verschwunden

Canindeyú: Ein junger Mann ist seit 24 Tagen im Bezirk Yasy Cañy des Departements Canindeyú spurlos verschwunden. Er ging mit einer Gruppe von Freunden aus und kam nie zurück.

Polizisten graben nun in dem Bereich das Erdreich um, in dem der Mann Berichten zufolge zuletzt gesehen wurde. Die Familie berichtete, dass sie die Information erhalten habe, dass der Vermisste in einem Gebiet verscharrt worden sei.

Die Polizei hat Hausdurchsuchungen bei einer Frau, die als Carolina Diaz identifiziert wurde, durchgeführt. Dort soll sich der Vermisste mit dem Namen Guido zuletzt aufgehalten haben, aber bis jetzt haben die Ermittler noch keine Spur von ihm entdeckt.

„Mein Sohn wird seit vielen Tagen vermisst, es gibt keine Spur von ihm, wir wollen ihn nur finden oder wissen, was aus ihm geworden ist“, sagte die Mutter des Verschwundenen.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Seit fast einem Monat spurlos verschwunden

  1. Ist das nicht schon merkwürdig? Seit etwa einem Jahr geht das so, daß in Paraguay alle paar wenige Wochen Menschen spurlos verschwinden. Meist eher junge Menschen. Kann mich nicht zurück erinnern, daß dies seit meiner Einwanderung vor 17 Jahren, so oft vorkam.

    1. Manni, es war vor 14 Jahren genauso, nur wurde es nicht so publik gemacht. Jetzt wo die Organ und Menschenhandel Mafia die Oberhand gewonnen hat, liest man öfter in der Presse, das jemand “ spurlos“ verschwindet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.