Senatssitzung wegen fehlender Mehrheit abgebrochen

Asunción: Wie so oft wurde auch die heutige Sitzung im Senat abgebrochen weil die Cartes Colorados, die die Mehrheit im Kongress vertreten, keine Zustimmung zum Metrobus Kredit geben wollten und noch vor Stimmenabgabe den Sitzungssaal verließen. Die Summe von 125 Millionen US-Dollar welche, von der interamerikanischen Entwicklungsbank BID bereitgestellt werden würde, muss erst von den Gesetzgebern befürwortet werden, damit der Metrobus in die Praxis umgesetzt wird.

Die alten Seilschaften der Colorados mit dem Verband der Personenbeförderer unterbindeen eine Zustimmung zu dem zukunftsweisenden Projekt welches schon erfolgreich in brasilianischen Städten wie Curitiba umgesetzt wurde.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.