Sexueller Missbrauch: Tanzlehrer vom “Rausch der Gefühle übermannt“

Salto del Guairá: Ein Tanzlehrer hat es wohl etwas zu weit getrieben, als ihn ein Rausch der Gefühle und anscheinend auch der Alkohol übermannte. Er wird von der Staatsanwaltschaft wegen sexuellem Missbrauch angeklagt.

Ein Tanzlehrer aus der Stadt Salto del Guairá, dessen Name nicht veröffentlicht wurde, wurde gestern von dem Staatsanwalt Vicente Rodríguez wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen angeklagt.

Das Opfer ist eine 15-jähriger Teenagerin. Der Angeklagte konnte noch nicht festgenommen werden, er ist auf der Flucht. Die Staatsanwaltschaft erließ einen Haftbefehl.

Der Anzeige zufolge ging der Tanzlehrer am vergangenen Sonntag zusammen mit einer Gruppe von Schülern zu einer Eisdiele, wo sie gemeinsam alkoholische Getränke zu sich nahmen. Kurz danach fühlte sich die 15-Jährige unwohl. Der Tanzlehrer brachte sie auf eine Toilette, wo er sie missbraucht haben soll. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Bilder aus den Überwachungskameras der Eisdiele ausgewertet, wobei sich dann der Verdacht gegen den Tanzlehrer erhärtet haben soll.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beispielfoto

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Sexueller Missbrauch: Tanzlehrer vom “Rausch der Gefühle übermannt“

  1. Warum wird der Name des vermeintlichen Sexualtäters nicht genannt? Bekommt der eine Vorzugsbehandlung? Hat er mächtige Amigos in der Politik oder im Justizapparat? Nicht, daß ich dafür wäre, die Namen von Verdächtigen oder vermeintlichen Tätern öffentlich zu nennen (finde ich wie im Mittelalter jemand an den Pranger zu stellen und dazu noch eine öffentliche Vorverurteilung) aber auffallend ist das schon, weil sonst immer üblich in Paraguay.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.