Silvio Pettirossi, gefährlichster Flughafen Lateinamerikas

Asunción: Für den Luftfahrt-Kommandant Aurelio Aquino sind alle Flüge, die vom internationalen Flughafen Silvio Pettirossi starten kriminell. Er versicherte zudem, dass der Pettirossi der gefährlichste Flughafen von Lateinamerika ist und das schon seit mehr als 15 Jahren.

Dieses öffentliche Denunzieren machte der Pilot bei einem Radiointerview, wo er außerdem erklärte, dass die halbjährige Kontrolle zuletzt nicht durchgeführt wurde. Die Wartungsarbeiten wurde wegen einem finanziellen Engpass verschoben, bis das schlechte Wetter die Unregelmäßigkeit aufdeckte.

Schon letzte Woche denunzierte ein Mitarbeiter des Flughafens, der ungenannt bleiben wollte, dass die aufgetretenen Probleme nicht nur auf das Wetter zurückzuführen sind.

Die Überprüfungen müssen von Staat zu Staat gemacht werden. Es wurden jedoch unabhängige Dienstleister dafür genommen, die das ILS nicht autorisierten dürfen. Der finanzielle Verlust für den Flughafen ist dabei unermesslich.

Diese Kontrolle der Start- und Lande Hilfe sollte in Händen von Fachpersonal bleiben und Turnus für Turnus pünktlich durchgeführt werden. Der Vorsitzende der zivilen Luftfahrtbehörde Paraguays, Carlos Fugarazzo, wurde von ihm direkt beschuldigt.

Die Passagiere sollten sich auf mehrere dieser Ungereimtheiten einstellen, wenn die Führung weiterhin so schlampig handelt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Silvio Pettirossi, gefährlichster Flughafen Lateinamerikas

  1. @gast(alias dieter nuhr)-…..darf nicht geringer sein als die
    Menge, die für eine Flugzeit von 45 Minuten benötigt wird.

    …und das ist das geschwätz,und von mir,der ich keine ahnung habe!
    schau x nach bevor du nichts genaues weißt!

    mit fliegergruß
    penicillin

  2. @pegasus,erwähne noch,dass laut regelung der luftfahrtsbehörden,nach der landung noch treibstoff für 45 minuten in den tanks vorhanden sein müssen.
    schöne grüsse
    penicillin

  3. @ robert, das gibt es nicht!! Jedes Flugzeug hat so viel Treibstoff an Bord, dass es ohne weiters 2-3 Stunden in der Luft bleiben kann.Erst wenn die Genehmigung erteilt wurde, wird in der Luft überflüßiger Treibstoff abgelassen.

  4. Das ist die Lösung, den Anflug auf einen Flughafen einfach stornieren bei schlechten Sichtverhältnissen. Sollte dann der Treibstoff zu einem Ausweichflughafen nicht reichen, ganz einfach

    1. Es ist schon eigenartig. Da wird mal wieder ein ganz normaler Flughafen als „höchst gefährlich“ dargestellt.
      Vollkommener Quatsch!
      Das ILS-System ist zwar heute auf vielen Plätzen installiert, aber nicht unbedingt notwendig. Das System erleichtert den Landeanflug, den aber jeder Pilot auch ohne ILS durchführen kann. Bei schlechter Sicht wird der Flug einfach storniert. Es geht hier nicht um Sicherheit, sondern um Bequemlichkeit.
      Die gefährlichsten Flughäfen sind wo anders zu finden!

      http://www.welt.de/reise/article3510758/Die-zehn-gefaehrlichsten-Landebahnen-der-Welt.html

      Besonders Interessant sind die Positionen 3 und 8, da diese extremen Flughäfen in USA liegen.

      Gruss, Miha

      1. Na, das geht doch gar nicht. Schlechte bzw. gefährliche Flughäfen in Gottes eigenem Land? Da haben wohl böse Kommunisten am Welt-ARtikel mitgemischt. Die gefährlichsten Flughäfen der Welt liegen natürlich alle in Kuba, Russland, China, Vietnam usw.

      2. Was für ein unqualifiziertes Geschwätz von Leuten, die von der Materie absolut keine Ahnung haben !

        Immer dran denken:

        Wenn man von etwas keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten …. ( Dieter Nuhr )

  5. Da hört es aber doch wohl langsam auf, mit dem ewigen Wegsehen, bezogen auf Paraguay.
    Es ist kriminell was da am Flughafen abläuft.
    Muss denn wirklich immer gewartet werden, bis der große Knall kommt?
    Die Wahrscheinlichkeit einen Absturz zu überleben, ist fast null und dennoch erlaubt man sich diese Schlampereien.
    Dort müßte es einen regelmäßigen TÜV geben, stattdessen erhöht man lieber die Parkgebühren und trifft damit nur wieder einmal, die Autofahrer und Leute die die teuren Flughafengebühren zahlen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.