So gut wie keine Dengue-Fälle gemeldet

Asunción: Der Bericht für das erste Halbjahr 2021 meldet ermutigende Zahlen: Erstmals wurden die wenigsten Dengue-Fälle in den letzten 11 Jahren registriert.

Die Behörde Senepa drängt aber darauf, das Engagement zu verstärken, Häuser und Grundstücke mit Brutstätten der Mücke Aedes aegypti zu säubern, um zukünftige Ausbrüche der Krankheit zu verhindern.

Nach Angaben der Generaldirektion für Gesundheitsüberwachung (DGVS) wurden in den letzten vier Wochen 190 Dengue-Meldungen registriert.

„Wenn die Hitze zurückkehrt, etwa in den Monaten September, Oktober und November, werden die Fälle wieder zunehmen. Die Eier der Mücke werden überleben und zu erwachsenen Mücken, die Viren übertragen, nicht nur Dengue, sondern auch Zika und Chikungunya“, betonte Dr. Hernán Rodriguez von der Senepa.

Durch die entomologische Analyse mit dem Breteau-Index, die von Senepa durchgeführt wurde, kann ein äußerst interessanter und besorgniserregender Punkt bestätigt werden, da diese Erhebung in bewohnten Wohnungen durchgeführt wird und im Ergebnis zeigt, dass die meisten Brutstätten in Haushalten entdeckt wurden. Weitere Informationen zu diesem Instrument finden Sie unter folgendem Link: http://senepa.gov.py/indice-de-breteau-por-localidades/

Die Beseitigung der Brutstätten von der Mücke Aedes aegypti ist die einzige Maßnahme, um diesen historischen Meilenstein zu erhalten und die Koexistenz von Dengue mit Covid-19 zu verhindern.

Wochenblatt / Prensa 5

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “So gut wie keine Dengue-Fälle gemeldet

  1. Ja, entweder haben sich die Dengue-Mücken gesagt: “Och, wir hatten schon so viele Leute krank gemacht. Wir machen mal ein Jahr Urlaub und überlassen Corona das Feld” oder es werden fast alle Denguekranken und Toten als Coronafälle gewertet.
    Was ist in dieser politisch und wirtschaftlich korrupten, regiert von Schwerkriminellen Welt, mit schamlos verlogenen Medien wohl wahrscheinlicher?

  2. Zählen doch eh alle Kranken und Toten zu Corona. Falls diese Coronahysterie je mal wieder beendet sein sollte, werden die Dengemücken schon wieder auftauchen. Frag mich eh immer wo dieses Land ihre Zahlen für Statistiken her bekommt? Machen sie es wie die Mitarbeiter bei Ande beim Zählerablesen pie mal Daumen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.