Solidarität für signifikant Korrupte?

Asunción: Entweder um die Designierung des Ex-Präsidenten zu entkräften oder aus tatsächlicher Betroffenheit, begann Senator Silvio Ovelar einen Diskurs während der gestrigen Sitzung im Kongress, in der er sich über die Einmischung der USA und mangelnde Solidarität echauffierte.

Am gestrigen Donnerstag kritisierte der Senator Silvio “trato apu’a” Ovelar (ANR-HC) den Vorsitzenden des Kongresses, Óscar Cachito Salomón, sowie seine anderen Kollegen scharf für ihre mangelnde Solidarität mit dem Vizepräsidenten der Republik, Hugo Velázquez, der von den Vereinigten Staaten für besonders korrupt erklärt wurde.

“Hugo Velázquez ist paraguayischer Staatsbürger, Vizepräsident der Republik, aber er ist Paraguayer und Colorado. Ich mag meine Differenzen mit ihm haben. Aber ich bin erschrocken über die fehlende Solidarität von Freunden”, sagte der Senator wortwörtlich während der ordentlichen Sitzung.

Darüber hinaus richtete er seine Beschwerde an den Vorsitzenden des Oberhauses, Óscar Salomón, genannt “Cachito”. “Ich verlange von dir, Cachito, deine Haltung zu dieser Art von Bezeichnungen”, sagte er und bezog sich dabei auf die Bezeichnung des ehemaligen Präsidenten und Führers seiner Bewegung, Horacio Cartes, als besonders korrupt.

Er behauptete auch, dass der Präsident des Kongresses und die Minister des Obersten Gerichtshofs (CSJ) viel stärkere Forderungen gegen diese Art von “Einmischung” und “Interventionen” der US-Regierung stellen müssten.

Seiner Meinung nach müsste man den USA zeigen was sie dürfen und was nicht. Leider war auch er nicht im Stande zu verstehen, dass die USA Cartes wie auch Velazquez nur die Einreise verboten haben und somit sich nicht in interne Prozesse eines Landes einmischen. Die Reaktion bei Honor Colorado zeigt zudem die Gleichgültigkeit, mit welcher die Mitglieder der Einstufung gegenüber stehen.

“Wir können unsere politischen Differenzen haben, aber Paraguay, die Republik Paraguay, ist souverän und unabhängig, und in Paraguay müssen wir Paraguayer entscheiden, was in unseren internen Angelegenheiten geschieht und was bei allgemeinen Wahlen geschieht”, sagte er.

Der Präsident des Kongresses, Óscar Salomón, teilte dem Senator mit, dass Außenminister Julio César Arriola für Montag einbestellt worden sei.

Auch Senatorin Lilian Samaniego äußerte am Donnerstag ihre Unzufriedenheit mit der Ernennung von Velázquez und sagte, sie warte darauf, die Einzelheiten der Anschuldigungen zu erfahren.

Überraschenderweise kündigte der Vizepräsident der Republik gestern an, dass er nicht von seinem Amt zurücktreten werde, da es keine offenen Ermittlungen gegen ihn gebe. Velázquez hatte zunächst seine Präsidentschaftskandidatur aufgegeben und erklärt, dass er nach den Erklärungen der USA auch als Vizepräsident zurücktreten werde.

Der HC-Sektor hatte bereits die Erklärung der USA, dass gegen den ehemaligen Präsidenten und Führer ihrer Bewegung, Horacio Cartes, ein erheblicher Korruptionsverdacht bestehe, stark in Frage gestellt.

Später nahm sie eine neutrale Haltung zur Einstufung von Velázquez als in hohem Maße korrupt ein, doch jetzt verteidigt sie ihn und kündigte sogar an, dass sie einen Antrag auf ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn nicht unterstützen wird.

Sie erklärten auch, dass sie die Ersetzung von Velázquez durch den ehemaligen Minister für öffentliche Arbeiten, Arnoldo Wiens, nicht in Frage stellen würden.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Solidarität für signifikant Korrupte?

  1. In Paraguay ticken die Uhren eben komplett anders! Gemäß Index von Transparency International steht PY auf der Korruptionsliste auf dem unrümlichen Platz 128, von erfaßten 180 Ländern. Soll das alles so weiter gehen? Im Übrigen stehen Länder wie Deutschland auf Platz 10, Uruguay 18, Ukraine 122 und Putins Rußland auf Platz 136!

    10
    2
  2. Nachtrag zu meinem vorstehenden Kommentar:
    Wer regiert dieses Land beinahe ununterbrochen seit Jahrzehnten? Genau die Gleichen sind es, die solche hoch kriminellen Machenschaften, wie Korruption auf allen Ebenen, schon längst hätten beenden können, sofern sie das ernsthaft wollten. Nun sind es genau die Gleichen, die “haltet den Dieb” schreien, obwohl sie selbst die Diebe sind. Was für einen Charakter muß man nur haben, um so tief zu sinken!

    9
    2
  3. Normalerweise distanziert man sich von solchen kriminellen Köpfen…und hier wird offen ausgesprochen dass man in der Partei Solidarität zeigen müsse. Das ist wirklich 1:1 von der sizilianischen Mafia Cosa Nostra übernommen.
    Und dieser Velazquez besitzt auch noch die Unverfrorenheit, jetzt doch nicht aus seinem Amt zurückzutreten – gibt ja keine Ermittlungen. Demnächst sagt er noch, dass das alles Lüge der USA sei, er sauber ist und er bereut aus seinem Posten als Kandidat zum Präsidentenzurückgetreten zu sein. Dann wird er zu HC wechseln und doch weiter seine dumme Trottel-Fresse in der Kamera halten und seine Wahlkampfshows mit Pena abhalten.

    9
    3
  4. Uh, uh, uh, nun tritt er doch nicht zurück. Und der Wiens muss weiterhin Straßenlöcher bauen. Uh, uh, uh.
    Aber ja doch, das hat der Yankee ja auch nicht verboten. Der Yankee hat lediglich gesagt, dass sie ihn und sein Familiclan nicht haben wollen, dh. Visa für USA wird abgelehnt und seine Konten eingefroren werden. Nicht mehr, nicht weniger. Das wäre doch das erste mal, dass sich Yankee in innerstaatliche Angelegenheiten anderer Staaten mischt 🙂 (duck und weg).
    Ist aber etwas hinderlich, als Vize nicht mehr in die USA reisen zu dürfen. Wenn dem Präsi etwas passiert, dann wird er Präsident.
    Geht nicht glasklar aus dem Artikel hervor, aber so wie ich das sehe, bleibt er Vizepräsident, tritt aber nicht als Präsidentschaftskandidat an, dafür der Schlaglöchererbauer. Aber bis dahin shippern noch viele Farbdosen nach Hamburgo und Antwerpo.

    5
    2

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.