Soll sich bitte jeder selbst ein Bild machen

Asunción: Unter Cartes wurde der Bau der Brücke ausgesetzt, unter seinem Nachfolger soll sich das ändern. Die Weichen werden gestellt.

In einem Video des Projekts kann man erkennen, wie die fertige Brücke aussehen wird, die in vier Monaten ausgeschrieben werden soll. Ob nun ein Teil von Chaco’i an die Hauptstadt geht oder nicht ist weiterhin unklar. Sicher ist, dass die Grundstücke auf der anderen Flussseite nun an Wert gewinnen und Puerto Elsa bzw. Nanawa noch besser zu erreichen sein wird. Auch er Grenzübergang nach Argentinien in Puerto Falcon rückt damit immer näher.

Wochenblatt / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.