Tödlicher Unfall auf der Ruta Transchaco

Montelindo: Auf Höhe von Km 192 der Ruta Transchaco starb vergangene Nacht die Frau des Bürgermeisters der Stadt Loreto. Er und sein Sohn blieben quasi unverletzt. Ein Traktor ohne Licht soll die Kollision verursacht haben.

Am Steuer saß Rodolfo Insaurralde Gómez, während seine Frau, Ursulina Centurión de Insaurralde, auf dem Beifahrersitz saß und ihr 15-jähriger Sohn auf dem Rücksitz. Im Bereich von Montelindo stießen sie, in einem silberfarbenen Toyotoa Hilux unterwegs, mit einem Traktor frontal zusammen, der anscheinend ohne Beleuchtung unterwegs war.

Ramón Rodas, der den Traktor steuerte, konnte den Frontalcrash nicht vermeiden, hieß es weiter.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.