Spanisches Königspaar bestätigte Teilnahme am 21. Iberoamerikanischen Gipfel in Asunción

Asunción: Juan Carlos der I. und Sofia bestätigten ihre Präsenz beim 21. Iberoamerikanischen Gipfeltreffen in Asunción vom 28. zum 29. Oktober 2011.

Ebenso bestätigte der spanische Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero, der portugiesische Präsident, Aníbal Cavaco Silva und sein Ministerpräsident Pedro Passos seine Teilnahme. Felipe Calderón Hinojosa, der mexikanische Präsident wird ebenso erwartet wie der peruanische Präsident, Ollanta Humala Tasso. Dazu summieren sich der kolumbianische Staatschef Juan Manuel Santos sowie Uruguays Staatschef José Mujica, teilte der Pressekoordinator des Treffens, Hugo Saguier Caballero mit.

Neben den Staatschef werden auch der Generalsekretär der Iberoamerikanischen Entwicklungsbank, Luis Alberto Moreno, der Präsident der Andenkooperationsbank, Enrique García Rodríguez, die Sekretärin der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und der Karibik (CEPAL), sowie der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-Moon teilnehmen.

Das Thema des hochrangigen Gipfeltreffens ist die Transormation des Staates und dessen Entwicklung.

Laut Saguier würde das Treffen der Staatschefs etwa 1,5 Millionen US-Dollar kosten und vorerst von der Zentralbank bezahlt werden.

Die Einweihung wird am 28. Oktober 2011 um 19.00 Uhr stattfinden und vom Präsident des Landes, Fernando Lugo Méndez durchgeführt. Der Feier wohnt mindestens das spanische Königspaar bei.

Am darauffolgenden 29. Oktober finden die Treffen im Gebäude der Südamerikanischen Fußballkonföderation (Conmebol) in Luque statt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.