Stadtrat in deutscher Kolonie verhaftet

Hohenau: Das Recht macht auch vor einem Politiker keine Ausnahme. Juan Isidoro Espinola (ANR), Stadtrat von der Gemeinde Hohenau, wurde gestern verhaftet. Seine Lebensgefährtin brachte ihn hinter Gitter.

Gegen Espinola liegt eine Anzeige wegen häuslicher Gewalt vor. Der Bezirksstaatsanwalt aus den Vereinigten Kolonien in Itapúa ordnete die Verhaftung von dem Stadtrat an. Espinola zeigte sich überrascht und sagte, er kenne den Grund für die Anzeige nicht. Seine Beziehung mit der Lebensgefährtin Rita Acuña sei nach fünf Jahren beendet. Am Montag holte sie ihre Habseligkeiten aus der gemeinsamen Wohnung.

Am Donnerstag, so Espinola weiter, sei eine Anhörung vor dem Friedensrichter geplant gewesen. Er habe dazu eine Vorladung bekommen. Der Grund dafür sei ihm aber unbekannt gewesen.

Nun sitzt der Stadtrat vorläufig in Haft bis heute weitere Vernehmungen durch die Staatsanwaltschaft erfolgen.

Wochenblatt / Itapúa Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Stadtrat in deutscher Kolonie verhaftet

  1. Oh ja die Rache der EX kann bitter für den Mann sein.
    Das ist ist auch im deutschen Ländle eine hinterlistige Angelegenheit!

Kommentar hinzufügen