Stadtverwaltung deutscher Kolonie half betroffenen Unwetteropfern

Obligado: Schnell und genau da, wo sie gebraucht wurde, kam Hilfe von Seiten der Stadtverwaltung an. Selbst der Bürgermeister war beim Verteilen von Hilfsgütern mit dabei.

Bürgermeister Gil Amarilla war Teil des Arbeitstrupps, der in den betroffenen Gebieten Hilfsgüter wie Decken, Matratzen und Dachtafeln an Bewohner von 8 zerstörten Häusern übergab. Das gestrige Unwetter war unbarmherzig mit einigen Häusern.

Edelina Medina, einer der Geschädigten, erklärte dass in Sekunden das Dach wegflog und danach alles im Innenraum ihres Hauses durch den Regen zerstört wurde. Sie haben all ihr Hab und Gut verloren. Dass den Familienmitgliedern dabei nichts passiert ist hat damit zu tun, dass sie unter ihren Betten Schutz gesucht hatten.

Die Stadtverwaltung versucht mit der Soforthilfe wenigstens etwas die Not zu lindern. Eventuell kommt weitere Hilfe vom Notstandsekretariat. Diese dauert jedoch.

Wochenblatt / Resumen Informativo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Stadtverwaltung deutscher Kolonie half betroffenen Unwetteropfern

Kommentar hinzufügen